Anzeige
18. März 2010, 14:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hesse Newman bringt Wasserstandsmeldung zu Schiffsfonds

Der Ende Juni letzten Jahres aufgelegte Zweitmarktfonds Shipping Opportunity des Hamburger Emissionshauses hat eine gute handbreit Wasser unter dem Kiel: Eigenen Angaben zufolge konnte der Initiator bis dato 104 Anteile an rund 50 Schiffsfonds kaufen und dabei jeweils die prospektierte Mindestrendite von 10 Prozent jährlich übertreffen.

HesseNewman Schiff-127x150 in Hesse Newman bringt Wasserstandsmeldung zu SchiffsfondsDas aktuelle Portfolio der Schiffsofferte verfüge über einen Nominalwert von rund sechs Millionen Euro und setze sich aus Anteilen an Containerschiffen, Tankern, Bulkern und Spezialschiffen zusammen. Der durchschnittliche Erwerbspreis pro Anteil habe 20 Prozent unter dessen  Nennwert betragen und liege damit im Schnitt bei der Hälfte der Höchstpreise, die noch im Jahr 2008 am Zweitmarktmarkt bezahlt worden seien, so der Initiator.

„Wir haben die günstigen Einkaufschancen am Zweitmarkt genutzt, aber gleichzeitig strenge Investitionskriterien angelegt“, erklärt Marc Drießen, Vorstand der Hesse Newman Capital AG. „Angekauft wurden ausschließlich stabile Schiffsgesellschaften mit vercharterten Schiffen, weitgehender Entschuldung und guter Einnahmesituation“. So verfüge jedes der Fondsschiffe über eine Chartervereinbarung, rund 20 Prozent der Schiffe seien bereits entschuldet, teilt Hesse Newman mit. (af)

Foto: Hesse Newman

1 Kommentar

  1. “Der durchschnittliche Erwerbspreis pro Anteil habe 20 Prozent unter dessen Nennwert betragen.” Was sagt denn das über die Rendite aus? So ist es auch zu Boomzeiten gewesen, denn der Kaufpreis hängt stark von der Restlaufzeit ab.

    Kommentar von Jürgen Braatz — 24. März 2010 @ 11:36

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...