Immac bietet Beteiligung an Ostseeklinik Schönberg

Der Rendsburger Initiator Immac hat den Vertrieb der Offerte Immac Ostseeklinik Schönberg Renditefonds gestartet, der rund 21,7 Millionen Euro in die gleichnamige Rehabilitationseinrichtung investieren will.

schoenberg2Den Eigenkapitalanteil in Höhe von 9,7 Millionen Euro sollen Anleger beisteuern, die sich ab einer Summe von 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an dem Fonds beteiligen können. Die prognostizierten Ausschüttungen sollen über die geplante Laufzeit bis zum Jahr 2025 von anfänglich 6,75 Prozent der Einlage jährlich auf 8,5 Prozent steigen.

Das Objekt besteht nach Abschluss der Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten Anfang März aus fünf Vollgeschossen mit 236 Patientenappartements, davon 226 Einzel- und zehn Doppelzimmer, sowie Gemeinschafts- und Therapieräumen und ist laut Immac bereits voll belegt.

Wie das Emissionshaus ferner mittelt, ist die Klinik für die kommenden 27 Jahre an die Ostseeklinik Holm Reinhold Göttsch GmbH & Co. KG, Schönberg, verpachtet. (af)

Optik: Immac

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.