Anzeige
16. Februar 2010, 19:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immovation stellt Pläne zum Lurchi-Projekt vor

Die Planungen der Immovation AG für das Salamander-Areal werden konkret: Am 11. Februar haben die Vorstände der Kasseler Unternehmensgruppe, Matthias Adamietz und Lars Bergmann zusammen mit dem Architekten Achim Westermann, dem Gemeinderat von Kornwestheim ihre Pläne für den historischen Industriekomplex vorgestellt und eigenen Aussagen zufolge in wesentlichen Punkten Zustimmung.

Lurchiprojekt-127x150 in Immovation stellt Pläne zum Lurchi-Projekt vorIm Zentrum der vorgestellten Planung steht einer Unternehmensmitteilung zufolge die Wiederbelebung des gesamten Areals. Geplant sei eine vielfältige Nutzung aus “Wohnen und Einkaufen, Dienstleistungen und Gewerbe in einem zeitgemäßen urbanen Umfeld”.

Die Startbedingungen sieht Immovation als günstig an. Ein Vorbesitzer des Areals, die EnBW, hatte einen Teil des Geländes für rund 40 Millionen Euro aufwändig saniert. Nach dem Abschluss weiterer Sanierungs- beziehungsweise Umbaumaßnahmen sollen die insgesamt rund 90.000 Quadratmeter Geschossfläche jeweils zur Hälfte gewerblich beziehungsweise zum Wohnen genutzt werden. Von den rund 45.000 Quadratmetern Gewerbefläche seien aktuell bereits circa 25.000 Quadratmeter an über 50 Unternehmen vermietet.

Die als erster Schritt geplante Vermietung noch leer stehender Büro- und Geschäftsräume fand Unternehmensangaben zufolge breite Zustimmung. Für diese Flächen gibt es nach Aussage von Adamietz bereits zahlreiche Interessenten. Positiv aufgenommen wurde ebenfalls der Umbau von drei Gebäuden. Hier sollen 250 Loft-Wohnungen geschaffen werden.

Für Haus 9 stehe die Finanzierung bereits, so dass mit dem Umbau bereits in Kürze begonnen werden könne, verkündete Finanzvorstand Bergmann. Das Objekt wird Unternehmensangaben zufolge an den Blind Pool der Immovation Immobilienfonds 2. KG verkauft. Haus 7 sei für das Portfolio der geplanten 3. KG vorgesehen. Darüber hinaus sollen neun  Stadtvillen mit 54 Wohnungen im westlichen Teil des Areals errichtet werden, deren Wohnungen für den Verkauf vorgesehen sind.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Für mich ist das Ding ein tot geborenes Kind. Profis aus der Region haben es sein lassen und Adamietz steckt sich 5% Provision ein.

    Kommentar von Inge Meinersteht — 16. März 2010 @ 19:12

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

ETF-Anleger gehen höheres Risiko ein

Seit Jahresbeginn ist dem europäischen ETF-Markt mit 74 Milliarden Euro doppelt so viel Kapital wie im Vorjahreszeitraum zugeflossen. Besonders stark profitiert haben Aktienfonds. Welche weiteren Trends sich am europäischen ETF-Markt durchsetzen:

mehr ...

Berater

BBG erweitert Geschäftsführung

Die Gesellschafter der BBG Betriebsberatungs GmbH haben Konrad Schmidt (38) mit Wirkung vom 1. Oktober zum Geschäftsführer ernannt. Er leitet damit gemeinsam mit Dieter Knörrer und Jürgen Neumann das Bayreuther Unternehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...