23. April 2010, 17:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab”

Cash.: Wie läuft Ihr europäisches Vertriebsgeschäft derzeit im Vergleich zu Deutschland?

Knoll: Wir haben den deutschen Markt in den letzten Jahren aufgrund des stark anziehenden internationalen Geschäftes vernachlässigt. Es fehlten uns einfach die Kapazitäten. Aus diesem Grund erwirtschaften wir den größeren Teil des Neugeschäftes außerhalb von Deutschland. Wir sehen jedoch weiterhin den hiesigen Markt als sehr interessant an und haben uns deshalb personell verstärkt.

Cash.: Sie spielen darauf an, dass sich Fairvesta im Vertrieb mit Oliver Kuhlmann neu aufgestellt hat.

Knoll: Absolut richtig. Deutschland ist der wichtigste und wachstumsstärkste Markt in Europa. Ihm wird sich Kuhlmann mit all seinen Erfahrungen, seinem Wissen und seinem vorhandenen Netzwerk widmen. Wir gehen davon aus, dass wir mit unseren Produkten hier deutliche Zuwächse erzielen werden.

Cash.: Haben Sie aufgrund des erweiterten geschäftlichen Spektrums auch auch im Bereich Immobilienexpertise personell weiter aufgestockt?

Knoll: Wir stellen permanent Immobilienexperten für den Ein- und Verkauf sowie für Immobilienbewertungen, Facility Management und so weiter ein. Fairvesta wuchs in den letzten Jahren kontinuierlich an. Mittlerweise arbeiten 35 Menschen alleine von Tübingen aus. Eine wichtige Aufgabe, die Herr Kuhlmann zu erfüllen hat, ist aber auch, mich in vertrieblichen Fragen zu entlasten. Ich möchte mich künftig wieder deutlich mehr dem Immobiliengeschäft widmen.

Cash.: Wie stehen Sie den aktuellen Regulierungsbestrebungen für geschlossene Fonds gegenüber?

Knoll: Sehr positiv. Wie Sie an unserer Schweizer Vermögensverwaltung sehen, sind wir einer der wenigen, wenn nicht gar der einzige Initiator, der in der Schweiz legal Fondsanteile verkaufen kann. So sind wir auch in Deutschland und den angrenzen Ländern, in denen wir vertrieblich aktiv sind, immer auf neue gesetzliche Vorgaben vorbereitet. Wir halten eine Regulierung für sinnvoll, wenn es dadurch gelingt, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Cash.: Hält das Interesse an der Immobilie als Anlageform an?

Knoll: Ausschließlich Immobilien bieten als Kapitalanlage Inflationsschutz, Sicherheit und vernünftige Renditen. Die gut gemanagte Immobilie wird der Aktie oder dem Wertpapier weiter den Rang ablaufen.

Cash: Was sind Ihre Ziele für 2010?

Knoll: Wir wollen die Platzierungshürde 100 Millionen Euro Eigenkapital deutlich übertreffen und das Netzwerk an Lizenznehmern in Deutschland sowie einigen angrenzenden Ländern ausweiten.

Interview: Thomas Eilrich

Fotos: Fairvesta, Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. […] Interview mit Otmar Knoll: „Immobilien laufen Aktien den Rang ab” Quelle: cash-online.de […]

    Pingback von Immobilien Nachrichten « Immobilienvermittler's Blog — 28. April 2010 @ 15:36

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jürgen Zastrow erwähnt. Jürgen Zastrow sagte: ImmobilienNews Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab” – Cash. Online …: Interview: “… http://bit.ly/aNotZg ..to be continued […]

    Pingback von Tweets die Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab” - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 23. April 2010 @ 17:57

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sozialverband VdK fordert “großen Wurf” für Pflegekräfte

In der Debatte um die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften fordert der Sozialverband VdK einen “großen Wurf”. Es seien bessere Rahmenbedingungen nötig, um Arbeit in der Pflege attraktiver zu machen.

mehr ...

Immobilien

Erbbauzinsen werden trotz Corona überwiegend zuverlässig gezahlt

Rund ein Fünftel der Erbbaurechtsgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie Zahlungsausfälle bei den gewerblichen Erbbaurechten zu verzeichnen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Erbbaurechtsverbands hervor. Im Wohnbereich hingegen werden die Erbbauzinsen bisher zuverlässig gezahlt.

mehr ...

Investmentfonds

Hält die Fed eine weitere Überraschung bereit?

Die US-Notenbank (Fed) hat während der aktuellen Covid-19-Krise beispiellose Maßnahmen ergriffen, aber viele Marktteilnehmer fragen sich derzeit, ob sie noch einen Schritt weiter gehen und sich auf ein Zinskurvenmanagement – neben kurzfristigen sollen auch die längerfristigen Zinsen gesteuert werden – einlassen könnte. Ein Kommentar von Lidia Treiber, Director, Research, WisdomTree

mehr ...

Berater

Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

Frauen kommen in den Topetagen kommunaler Unternehmen einer Studie zufolge vor allem in den Bereichen voran, die in der Corona-Pandemie von Bedeutung sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap bringt weiteren Immobilien-Dachfonds

Der Asset Manager Wealthcap erweitert sein Angebot mit dem neuen „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International I“. Es handelt sich um einen Publikums-AIF, mit mindestens 50.000 Euro ist die Einstiegshürde aber recht hoch und der Fonds richtet sich speziell an vermögende Privatanleger.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Wann ist eine Testamentsunterschrift gültig?

Für die Unterzeichnung eines notariell errichteten Testaments genügt es, wenn der Erblasser versucht, seinen Familiennamen zu schreiben und die Unterschrift krankheitsbedingt nur aus einem Buchstaben und einer anschließenden geschlängelten Linie besteht, entschied das OLG Köln in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020.

mehr ...