15. April 2010, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds: Investorenbeirat wünscht direkten Draht

Der Investorenbeirat des Hamburger Initiators Lloyd Fonds plädiert für eine stärkere und direkte Kommunikation der Emissionshäuser mit ihren Anlegern. Dies gelte insbesondere in der aktuell schwierigen Zeit für geschlossene Fonds. Indes kündigte Lloyd Fonds auf dem zweiten Treffen mit dem Ende 2009 gegründeten Gremium unter anderem einen weiteren Zweitmarktfonds an.

Direkter-draht-connected-verbunden-verbindung-127x150 in Lloyd Fonds: Investorenbeirat wünscht direkten DrahtNach Ansicht des Investorenbeirats sollten Initiatoren von geschlossenen Fonds nicht nur ihre Kommunikation bei Sanierungsfällen von Schiffsfonds und der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens optimieren, sondern auch verstärkt über neue Produkte und interessante Investitionsmöglichkeiten informieren.

Lloyd Fonds will sich die Anregungen zu Herzen nehmen. “Die Forderung nach einer verstärkten direkten Kommunikation mit unseren Anlegern werden wir zukünftig noch mehr berücksichtigen”, erklärt Vorstandschef Torsten Teichert.

Im Rahmen des zweitägigen Workshops in Hamburg hatte das Unternehmen dem Beirat seine in Planung befindlichen Fondsprodukte sowie Projekte der Managementarbeit vorgestellt. Zentrales Thema des Treffens war neben dem gestiegenen Informationsbedürfnis der Anleger auch die aktuelle Situation der Schiffsfonds.

Der Beirat äußerte zwar Verständnis dafür, dass erhaltene Auszahlungen zurückgefordert werden müssten, wenn bei Beteiligungen ein Liquiditätsengpass bestehe. Die Anlegervertreter wünschen sich aber frühzeitige Informationen.

Darüber hinaus diskutierte man über aktuelle Investitionsmöglichkeiten. Insbesondere Zweitmarktfonds würden vom Beirat als äußert attraktives Investment angesehen, teilt Lloyd Fonds mit.

Weiterer Zweitmarktfonds in der Pipeline

“Wir arbeiten derzeit an einem weiteren Zweitmarktfonds und berücksichtigen dabei die Anregungen unseres Beirats. So planen wir unter anderem, für den neuen Fonds ein Investitionsgremium einzuberufen, das der Fondsgeschäftsführung bei Investitionsentscheidungen beratend zur Seite stehen wird”, erläutert Teichert.

Der Lloyd-Fonds-Investorenbeirat besteht aus Privatanlegern, die sich besonders häufig oder mit vergleichsweise hohen Zeichnungssummen an den Fonds des Anbieters beteiligt haben. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Lloyd Fonds: Investorenbeirat wünscht direkten Draht: Der Investorenbeirat des Hamburger Initiato… http://bit.ly/9CCyno … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Lloyd Fonds: Investorenbeirat wünscht direkten Draht - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. April 2010 @ 12:46

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...