20. September 2010, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paribus Capital bietet bald Berliner Core-Immobilie an

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital hat für Oktober den Vertriebsstart des Paribus BSH Bosch und Siemens Verwaltungs- und Forschungszentrum Berlin angekündigt.

Paribus Immo1-127x150 in Paribus Capital bietet bald Berliner Core-Immobilie an

So soll das Objekt nach der für Sommer 2011 geplanten Fertigstellung aussehen.

Das Gebäude wird derzeit im Berliner Viertel Siemensstadt errichtet und soll nach seiner für  Sommer 2011 geplanten Fertigstellung über vermietbare Büro-, Labor- und Logistikflächen von insgesamt rund 36.000 Quadratmetern verfügen. Zudem sei geplant, eine Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. zu beantragen.

Das Objekt ist für 15 Jahre an die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH vermietet, die darin das weltweite Verwaltungs- und Forschungszentrum für die Produktsparte Wäschepflege mit rund 550 Mitarbeitern unterbringen möchte.

Das Beteiligungsangebot hat ein Investitionsvolumen von knapp 63 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalanteil von 34, 7 Millionen Euro zuzüglich Agio. Anleger, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können, sollen ab dem Jahr 2012 Auszahlungen in Höhe von sechs Prozent der Einlage pro Jahr erhalten, die während der zwölfjährigen Fondslaufzeit auf sieben Prozent jährlich steigen sollen. Die Auszahlungen erfolgen jeweils halbjährlich. Anlegern, die bereits in diesem oder dem kommenden Jahr stellt der Initiator eine Vorabverzinsung von fünf Prozent pro Jahr in Aussicht.

Der kalkulierte Verkaufserlös wurde mit dem 12,5fachen der vertraglichen Jahresnettomiete des Jahres 2023 angesetzt und ist damit im Verhältnis zum Ankaufsfaktor 14,5 vergleichsweise konservativ kalkuliert. Wie das Emissionshaus ferner mitteilt, wurde für das Objekt ein sogenannter Double-Net-Mietvertrag vereinbart, so dass sämtliche Kosten für Betrieb, Versicherung und Instandhaltung – mit Ausnahme der Kosten für Instandhaltung und Instandsetzung von Dach und Fach – vom Mieter übernommen werden müssen. Dennoch sieht die Fondskalkulation die Bildung von Rücklagen vor, die über die anfänglich zwei Prozent betragen und ab dem fünften Jahr der Laufzeit auf fünf Prozent steigen sollen. (af)

Animation: Paribus Capital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Anbieter aus Kundensicht

Für kaum etwas zahlen die Deutschen regelmäßig mehr Geld als für das Autofahren – und ohne guten Versicherungsschutz wird es umso teurer. Doch welche Kfz-Versicherer behandeln ihre Kunden am fairsten?

mehr ...

Immobilien

Kein Frühlingserwachen bei den Wohnimmobilienpreisen

Bereits den dritten Monat in Folge haben sich die Preise für private Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt laut der aktuellen Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX für Februar 2019 praktisch nicht verändert. Ist das der Anfang vom Ende steigender Immobilienpreise oder nur eine vergleichsweise lange “Winterstarre”?

mehr ...

Investmentfonds

Kaufen auf Pump legt deutlich zu

Möbel, Küchen, Unterhaltungselektronik – die Verbraucher wollen Produkte aus diesen Segmenten künftig eher in Raten bezahlen als bisher.

mehr ...

Berater

Schwere Zeiten für Social Media?

Für die einen ist es eine wichtige Quelle, um mit Kunden und Fans in Kontakt zu bleiben, für die anderen ist es eher ein kaum zu beherrschendes Medium – Social Media. Neueste Zahlen zeigen eine Veränderung, die so kaum jemand erwartet hätte.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

“Kommt der Brexit, sollte Deutschland aus dem Euro austreten”

Der Brexit ist bedauerlich – aber nicht für die Briten. In einigen Jahren werden sie froh über den EU-Austritt sein. Doch in der aktuellen Diskussion werden ganz andere Probleme übersehen. Denn gerade für deutsche Sparer sind die Auswirkungen verheerend, meint Dr. Holger Schmitz, Schmitz & Partner AG.

mehr ...