PT Energie: Solarfonds soll größtes Aufdachprojekt Deutschlands finanzieren

Der Initiator PT Erneuerbare Energien, Villingen-Schwenningen, startet in Kürze den PT Energiefonds Dingolfing. Anleger können sich an der Investition in zwei Photovoltaik-Anlagen beteiligen, die auf dem BMW-Dynamikzentrum und einer überdachten Versandfläche des BMW-Werks Dingolfing errichtet werden.

BMW-Werk Dingolfing
BMW-Werk in Dingolfing

Dem Emissionshaus zufolge zählen die Investitionsobjekte mit einer angepeilten Gesamtleistung von bis zu 13,5 Megawatt zu den größten Photovoltaik-Aufdachanlagen in Deutschland. Im Rahmen der wirtschaftlichen Kalkulation des Beteiligungsangebots sei die seit Juli begonnene schrittweise Kürzung der Einspeisevergütung bereits eingepreist, so der Anbieter.

Der Fonds hat ein geplantes Investitionsvolumen von 40 Millionen Euro, davon sollen 11,5 Millionen Euro als Eigenkapital bei Investoren eingesammelt werden. Anleger können sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen. Für BMW-Mitarbeiter gibt es die Option, ohne Agio Anteile ab 2.500 Euro zu reservieren.

PT Energie stellt bei einer geplanten Laufzeit von 20 Jahren eine Gesamtausschüttung in Höhe von 231 Prozent der Einlage in Aussicht. Die prognostizierte Rendite vor Steuern beziffert der Initiator auf 6,1 Prozent pro Jahr. (hb)

Foto: PT Erneuerbare Energien GmbH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.