Anzeige
2. März 2010, 11:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Branchenverband VGF sagt Anlegeranwälten den Kampf an

Der Verband geschlossene Fonds (VGF) geht gegen unseriöse Anlegeranwälte in die Offensive. „Über den Umgang mit sogenannten Verbraucherschutzanwälten sollte die Branche sich Gedanken machen“, so VGF-Vorstandschef Oliver Porr gegenüber Cash..

Oliver Porr-127x150 in Branchenverband VGF sagt Anlegeranwälten den Kampf an

Oliver Porr, VGF

Oft gehe es den Anwälten nicht darum, ob das Vorgehen erfolgreich ist oder nicht, sondern nur darum „sich in den Gesellschaften einzunisten und dann die eigenen geschäftlichen Interessen zu verfolgen“, so Porr. „Ziel muss sein, als Branchenverband zusammen mit den Vertrieben Umgangsformen mit diesem Geschäftsmodell zu entwickeln, das Organen der Rechtspflege eigentlich unwürdig ist“, fordert der VGF-Vorsitzende.

Nach Ansicht des VGF-Hauptgeschäftsführers Eric Romba ist es „zweifelhaft, ob die Akquisitionsmethoden in jedem Fall dem Standesrecht entsprechen“. Er kritisiert insbesondere Anlegerschutzvereine, hinter denen – nach außen nicht transparent – Anwaltskanzleien stehen. „Zum Teil werden dort auf unseriöse Weise Erwartungen geweckt, die sich nicht bewahrheiten können und zu entsprechender Enttäuschung der Anleger führen“, sagte Romba. „Es wäre wünschenswert, dass auch Anlegeranwälte eine Art Leistungsbilanz mit der Anzahl der angestrengten und gewonnen Prozesse vorlegen“, so Romba weiter.

Keinen aktuellen Handlungsbedarf sieht der Verband hingegen hinsichtlich des Ablaufs der Prospekthaftung bei geschlossenen Fonds sechs Monate nach dem Vertriebsstart. Hintergrund: Wer einem Fonds nach dieser Frist beitritt, kann sich gegenüber dem Anbieter nicht mehr auf die gesetzliche Prospekthaftung im engeren Sinne berufen. Der Berliner Finanzrichter Hans-Joachim Beck hatte bei einem Cash.-Roundtable im vergangenen Herbst empfohlen, dass Berater auf diesen Umstand hinweisen sollten, wenn ein Fonds schon länger als ein halbes Jahr in der Platzierung ist.

Seite 2: Warum Berater auf die Aktualität des Prospekts achten sollten

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...