7. Juli 2011, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes

Nach Angaben der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG), Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds, sind die Handelsabschlüsse und Durchschnittskurse bei Schiffsbeteiligungen im Juni gestiegen. Im Immobiliensegment entwickelten sich beide Parameter dagegen rückläufig.

DZAG-127x150 in DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der ZweitmarktindizesIm Juni registrierte die DZAG im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsbeteiligungen 185 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal 5,9 Millionen Euro und gut einer Million US-Dollar. Im Mai waren es noch 156 Abschlüsse in Höhe von nominal 3,9 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs aller Transaktionen stieg im Vergleichszeitraum um 3,6 Prozentpunkte auf knapp 67,3 Prozent.

Das Juni-Ranking der besten Schiffsfonds aller Emissionshäuser führte mit 201 Prozent wie in den beiden Vormonaten das 4.132 TEU-Containerschiff MS “JPO Pisces” aus dem Hause HCI Capital an. Auf Rang zwei folgte das 2.460 TEU-Schiff MS “Luna” der Gebab mit 148 Prozent. Das Schlusslicht im Juni war mit einem Kurs 14,10 Prozent das 1996 in Fahrt gesetzte 1.519 TEU-Schiff MS “Helvetia” des Initiators Gebab.

„Der Kommanditist, der die MS Luna jetzt zum Kurs von 148 Prozent verkauft hat, hat damit den richtigen Ausstiegszeitpunkt gewählt. Über die Fondslaufzeit von knapp acht Jahren erzielte er somit eine jährliche Vermögensmehrung von rund 16 Prozent“, erklärt DZAG-Vorstand Björn Meschkat. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) schloss am 24. Juni bei 1.014,81 Punkten und damit 4,49 Zähler über dem Wert des Monats Mai.

Die Zahl der Transaktionen im Immobiliensegment stieg zwar im Vergleichszeitraum leicht um vier auf 171 Handelsabschlüsse, allerdings sank das Transaktionsvolumen deutlich: Im Juni betrug es lediglich rund 3,2 Millionen Euro, 158.000 US-Dollar , 65.000 Pfund und 40.000 Australische Dollar . Im Mai brachten die 167 öffentlichen Handelsabschlüsse dagegen noch Im Juni betrug es lediglich rund 5,5 Millionen Euro, 910.000 US-Dollar , 65.000 Pfund und 165.000 Australische Dollar und 15.000 Kanadische Dollar.

Mit 136 Prozent den höchsten Kurs erzielte der Fonds HGA Mitteleuropa III Fonds. Rang zwei belegte mit 118 Prozent der DB Immobilienfonds 12 Main-Taunus-Zentrum Sulzbach. Das Schlusslicht war der DGA Fonds Nr. 39 (Dresden/Leipzig) mit einem Handel zu einem Prozent. Der durchschnittliche Handelskurs für Immobilienfonds lag im Juni mit 52 Prozent knapp acht Prozentpunkte unter dem des Vormonats.

Der Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) verlor gegenüber dem Vormonat 6,67 Punkte und schloss zum Stichtag bei 893,92 Zählern. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] 08. Jul, 2011 0 Comments Nach Angaben der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG), Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds, sind die Handelsabschlüsse und Durchschnittskurse bei […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes | Mein besster Geldtipp — 8. Juli 2011 @ 04:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...