7. Juli 2011, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes

Nach Angaben der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG), Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds, sind die Handelsabschlüsse und Durchschnittskurse bei Schiffsbeteiligungen im Juni gestiegen. Im Immobiliensegment entwickelten sich beide Parameter dagegen rückläufig.

DZAG-127x150 in DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der ZweitmarktindizesIm Juni registrierte die DZAG im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsbeteiligungen 185 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal 5,9 Millionen Euro und gut einer Million US-Dollar. Im Mai waren es noch 156 Abschlüsse in Höhe von nominal 3,9 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs aller Transaktionen stieg im Vergleichszeitraum um 3,6 Prozentpunkte auf knapp 67,3 Prozent.

Das Juni-Ranking der besten Schiffsfonds aller Emissionshäuser führte mit 201 Prozent wie in den beiden Vormonaten das 4.132 TEU-Containerschiff MS “JPO Pisces” aus dem Hause HCI Capital an. Auf Rang zwei folgte das 2.460 TEU-Schiff MS “Luna” der Gebab mit 148 Prozent. Das Schlusslicht im Juni war mit einem Kurs 14,10 Prozent das 1996 in Fahrt gesetzte 1.519 TEU-Schiff MS “Helvetia” des Initiators Gebab.

„Der Kommanditist, der die MS Luna jetzt zum Kurs von 148 Prozent verkauft hat, hat damit den richtigen Ausstiegszeitpunkt gewählt. Über die Fondslaufzeit von knapp acht Jahren erzielte er somit eine jährliche Vermögensmehrung von rund 16 Prozent“, erklärt DZAG-Vorstand Björn Meschkat. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) schloss am 24. Juni bei 1.014,81 Punkten und damit 4,49 Zähler über dem Wert des Monats Mai.

Die Zahl der Transaktionen im Immobiliensegment stieg zwar im Vergleichszeitraum leicht um vier auf 171 Handelsabschlüsse, allerdings sank das Transaktionsvolumen deutlich: Im Juni betrug es lediglich rund 3,2 Millionen Euro, 158.000 US-Dollar , 65.000 Pfund und 40.000 Australische Dollar . Im Mai brachten die 167 öffentlichen Handelsabschlüsse dagegen noch Im Juni betrug es lediglich rund 5,5 Millionen Euro, 910.000 US-Dollar , 65.000 Pfund und 165.000 Australische Dollar und 15.000 Kanadische Dollar.

Mit 136 Prozent den höchsten Kurs erzielte der Fonds HGA Mitteleuropa III Fonds. Rang zwei belegte mit 118 Prozent der DB Immobilienfonds 12 Main-Taunus-Zentrum Sulzbach. Das Schlusslicht war der DGA Fonds Nr. 39 (Dresden/Leipzig) mit einem Handel zu einem Prozent. Der durchschnittliche Handelskurs für Immobilienfonds lag im Juni mit 52 Prozent knapp acht Prozentpunkte unter dem des Vormonats.

Der Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) verlor gegenüber dem Vormonat 6,67 Punkte und schloss zum Stichtag bei 893,92 Zählern. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] 08. Jul, 2011 0 Comments Nach Angaben der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG), Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds, sind die Handelsabschlüsse und Durchschnittskurse bei […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes | Mein besster Geldtipp — 8. Juli 2011 @ 04:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...