Anzeige
Anzeige
26. Mai 2011, 09:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Grüne Bürotürme im Land der roten Tulpen und Tomaten

Green Buildings in den Niederlanden sind bei den Emissionshäusern im Frühsommer 2011 schwer en vogue. Ob Neubau oder Bestandsimmobilie, das Accessoire „Sechs Prozent Ausschüttung pro Jahr“ darf nicht fehlen.

Sprechtenhauser-topteaser1 in Grüne Bürotürme im Land der roten Tulpen und Tomaten

Text: Andreas Friedemann, Cash.

Die Niederlande sind (wieder) die begehrteste Zielregion für die deutschen Initiatoren ausländischer Immobilienfonds. So unterschiedlich die Konzepte der neuen Beteiligungsangebote im Detail auch sind, haben sie drei Gemeinsamkeiten: Die nachhaltigen Büroobjekte (ent-)stehen im Ballungsgebiet „Randstad“, zu dem die Großstädte Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht gehören, sind langfristig an nur einen Nutzer vermietet und sollen den Anlegern jährliche Ausschüttungen jenseits der Sechs-Prozent-Marke bescheren.

Holland wandelt sich wieder zum Investorenmarkt

Die Volkswirtschaft in unserem westlichen Nachbarland hat sich auch in der Krise vergleichsweise stabil entwickelt, die Arbeitslosenquote lag im Februar 2011 mit 4,2 Prozent deutlich unter dem EU-Durchschnitt von 9,5 Prozent. Aufgrund der Währungskongruenz und der Rechtssicherheit bieten sich nach Einschätzung der Initiatorenschaft dort gute Gelegenheiten für Büroimmobilieninvestitionen im Fondsmantel.

Zudem hätten sich die Rahmenbedingungen der als sehr transparent geltenden Teilmärkte günstig entwickelt. „Seit den Höchstständen des Jahres 2006 sind die Kaufpreise wieder auf ein attraktives Niveau gesunken. Die Niederlande bieten seit dem Jahr 2009 wieder ausgesuchte Investitionschancen“, so Alexander Betz, Vertriebsvorstand bei MPC Capital. Im Oktober 2006 hatte der Initiator das damalige Preisniveau genutzt und ein Paket aus knapp 100 Fondsobjekten in den Niederlanden an das Amsterdamer Immobilienunternehmen Breevast B.V. veräußert.

Seite 2: Welche Rahmenbedingungen die Investoren bei unseren westlichen Nachbarn vorfinden

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6 7

Anzeige

1 Kommentar

  1. Rotterdam / Blaak ist wohl einer der besten Immobilienfonds, die ich seit langem gesehen habe. Lage, Mieter, Qualität scheinen hier wirklich mal zu passen. Auch die Infos aus den Verkaufsunterlagen beinhalten überzeugen.
    M.E. eine runde Sache von Hannover Leasing.

    Beste Grüße
    Sparfuxx

    Kommentar von sparfuxx — 22. Juni 2012 @ 15:09

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...