25. November 2011, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LHI gibt Vertriebsstartschuss für Fachmarktzentrum in Erding

Das Pullacher Emissionshaus LHI Leasing bietet Anlegern die Möglichkeit, sich an einem vollständig vermieteten Fachmarktzentrum unweit des Münchener Flughafens zu beteiligen. Auch die restlichen beiden Bauabschnitte sollen im ersten Quartal 2012 bezugsfertig sein.

LHI Fachmarkt Erding-126x150 in LHI gibt Vertriebsstartschuss für Fachmarktzentrum in ErdingDas auf einem 43.000 Quadratmeter großen Grundstück neu errichtete Objekt besteht aus vier Bauabschnitten, von denen zwei bereits im September 2011 eröffnet und von den Mietern bezogen wurden. Das vollständig vermietete Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 16.600 Quadratmetern sowie rund 500 PKW-Stellplätze.

Zu den Mietern zählen unter anderem die Mode-Labels C&A, New Yorker, Takko und TK Maxx, der Drogerist Rossmann sowie Matratzen Concord und Depot mit Mietverträgen zwischen zehn und zwölf Jahren nebst mehreren mieterseitigen Verlängerungsoptionen.

Auf den Dachflächen werden Fotovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 572,5 kWp installiert. Das Gartencenter im dritten Bauabschnitt, der wie der vierte im ersten Quartal 2012 bezugsfertig sein wird, hat Dehner für 25 Jahre ab Übergabe angemietet. Die Flächen im vierten Bauabschnitt sind an Sport Experts vermietet.

Den Standort Erding hat der Initiator nicht von ungefähr gewählt: Die für das Jahr 2010 ausgewiesene einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer liege bei 114 Punkten, die ebenfalls im Einzelhandelsbereich wichtigen Indikatoren der Zentralität sowie die Einzelhandelsumsatzkennziffer bei 149 Punkten beziehungsweise 170 Punkten und damit signifikant über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 100.

Zu dem Gesamtinvestitionsvolumen von 43,6 Millionen sollen die Anleger rund 21,1 Millionen Euro beisteuern. Die Summe ist über eine Platzierungsgarantie des Emissionshauses LHI Leasing abgesichert. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen und erhalten während der geplanten Fondslaufzeit von zehn Jahren prognosegemäß Ausschüttungen, die von sechs Prozent für 2012 auf 6,5 Prozent der Einlage für 2021 ansteigen. Einschließlich der Schlusszahlung stellt ihnen der Initiator einen Gesamtrückfluss von rund 160 Prozent des Zeichnungsbetrages in Aussicht. Diese Kalkulation basiert auf der Annahme, dass das Fondsobjekt Anfang 2022 zum 14,5-fachen der dann erwarteten Jahreseinnahmen, die sich aus den Mieteinnahmen und Einspeiseerlösen für den Solarstrom zusammensetzen, veräußert wird. (af)

Foto: LHI Leasing

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...