25. November 2011, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LHI gibt Vertriebsstartschuss für Fachmarktzentrum in Erding

Das Pullacher Emissionshaus LHI Leasing bietet Anlegern die Möglichkeit, sich an einem vollständig vermieteten Fachmarktzentrum unweit des Münchener Flughafens zu beteiligen. Auch die restlichen beiden Bauabschnitte sollen im ersten Quartal 2012 bezugsfertig sein.

LHI Fachmarkt Erding-126x150 in LHI gibt Vertriebsstartschuss für Fachmarktzentrum in ErdingDas auf einem 43.000 Quadratmeter großen Grundstück neu errichtete Objekt besteht aus vier Bauabschnitten, von denen zwei bereits im September 2011 eröffnet und von den Mietern bezogen wurden. Das vollständig vermietete Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 16.600 Quadratmetern sowie rund 500 PKW-Stellplätze.

Zu den Mietern zählen unter anderem die Mode-Labels C&A, New Yorker, Takko und TK Maxx, der Drogerist Rossmann sowie Matratzen Concord und Depot mit Mietverträgen zwischen zehn und zwölf Jahren nebst mehreren mieterseitigen Verlängerungsoptionen.

Auf den Dachflächen werden Fotovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 572,5 kWp installiert. Das Gartencenter im dritten Bauabschnitt, der wie der vierte im ersten Quartal 2012 bezugsfertig sein wird, hat Dehner für 25 Jahre ab Übergabe angemietet. Die Flächen im vierten Bauabschnitt sind an Sport Experts vermietet.

Den Standort Erding hat der Initiator nicht von ungefähr gewählt: Die für das Jahr 2010 ausgewiesene einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer liege bei 114 Punkten, die ebenfalls im Einzelhandelsbereich wichtigen Indikatoren der Zentralität sowie die Einzelhandelsumsatzkennziffer bei 149 Punkten beziehungsweise 170 Punkten und damit signifikant über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 100.

Zu dem Gesamtinvestitionsvolumen von 43,6 Millionen sollen die Anleger rund 21,1 Millionen Euro beisteuern. Die Summe ist über eine Platzierungsgarantie des Emissionshauses LHI Leasing abgesichert. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen und erhalten während der geplanten Fondslaufzeit von zehn Jahren prognosegemäß Ausschüttungen, die von sechs Prozent für 2012 auf 6,5 Prozent der Einlage für 2021 ansteigen. Einschließlich der Schlusszahlung stellt ihnen der Initiator einen Gesamtrückfluss von rund 160 Prozent des Zeichnungsbetrages in Aussicht. Diese Kalkulation basiert auf der Annahme, dass das Fondsobjekt Anfang 2022 zum 14,5-fachen der dann erwarteten Jahreseinnahmen, die sich aus den Mieteinnahmen und Einspeiseerlösen für den Solarstrom zusammensetzen, veräußert wird. (af)

Foto: LHI Leasing

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...