21. Juli 2011, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Luana Capital kündigt ersten Solarpublikumsfonds an

Über den Fonds Sun Projects 4 des Hamburger Emissionshauses Luana Capital New Energy Concepts können sich Anleger mittelbar an mehreren Solaranlagen Italien beteiligen.

Solarfondshessenewman-127x150 in Luana Capital kündigt ersten Solarpublikumsfonds anDie Fondsgesellschaft plant, mittelbar durch eine Beteiligung an zwei Betriebsgesellschaften und einer Kapitalerhöhung dieser Gesellschaften in eine Freiflächenanlage auf Sizilien aus der eigenen Projektentwicklung von Luana Capital und in eine Dachanlage in der Region Basilikata des Generalunternehmers ReEnergy Construction AG zu investieren. Dabei behält sich der Initiator vor, auch in eine oder mehrere andere Solaranlagen zu investieren. Wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage von Cash.Online mitteilte, liege der Beteiligungsprospekt aktuell der BaFin zur Prüfung vor.

Eigenen Angaben zufolge hat das Emissionshaus unlängst eine Kooperation mit der ReEnergy Construction AG im schweizerischen Baar geschlossen, um den Bau von mehreren Fotovoltaikanlagen in Süditalien mit einer Nennleistung von insgesamt elf Megawattpeak zu realisieren. Bei den Projekten handele es sich vor allem um Aufdachanlagen in den Provinzen Apulien, Basilikata und Molise. Insgesamt umfasst die Kooperation ein Finanzierungsvolumen von etwa 35 Millionen Euro. Alle Projektrechte seien bereits gesichert, rund 20 Prozent der Anlagen befänden sich bereits im Bau.

Eigenen Angaben zufolge betätigt sich Luana Capital seit der Gründung im Jahr  2008 als Projektentwickler und Emissionshaus für geschlossene Beteiligungen im Bereich erneuerbare Energien und hat bis dato vornehmlich Private Placements aufgelegt.

Das geplante Fondsvolumen des „Sun Projects 4“ beträgt knapp 5,4 Millionen Euro, an dem sich Anleger ab 5.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio beteiligen können. Während der prospektierten Laufzeit von 8,5 Jahren sollen die Investoren Gesamtausschüttungen in Höhe von 160 Prozent der Einlage nach Steuern erhalten. (af)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...