11. Oktober 2011, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marktübersicht: 311 Beteiligungsofferten im vierten Quartal

Dass Wege jenseits des Mainstreams zum Erfolg führen können, zeigt die Hamburger Elbfonds-Gruppe, die bereits ihren fünften Fonds mit Einzelhandelsimmobilien in Polen platziert. Eigenen Angaben zufolge hatten die Hanseaten bis Mitte September 2011 damit ingesamt rund 52 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben und ein Gesamtvolumen von 230 Millionen Euro bewegt. “Das aktuelle Beteiligungsangebot der Produktreihe Direkt Invest Polen ist seit Ende März im Vertrieb und zu mehr als 60 Prozent platziert. Wir werden den Fonds zum Jahresende mit einem Volumen von 25 Millionen Euro schließen”, sagt Stephan Groht, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Elbfonds. Die Wachstumsraten von Volkswirtschaft und konsumfreudiger Mittelschicht sowie eine Arbeitslosenquote um neun Prozent sorgen für gute Investitionsbedingungen und Anlegerinteresse. Das will auch Deutschlands größter Discounter-Betreiber Aldi nutzen und bei unseren östlichen Nachbarn ein dichtes Filialnetz errichten. Elbfonds ist mit von der Partie. Groth: “Wir haben mit Aldi sechs Mietverträge für eine Investitionsregion unterschrieben. Aktuell befinden wir uns in der Due-Diligence-Phase und werden kurzfristig die ersten Grundstücke für die Bebauung der Handelsmärkte ankaufen.”

Gleich zwei Trends nimmt Real I.S. in seinem Immobilienfonds Green Office Fund auf, der seit September rund 400 Millionen Euro einwerben soll. Zielobjekte sind vor allem als energieeffizient zertifizierte Bürogebäude in westeuropäischen Metropolen mit der Zielgruppe institutionelle Investoren. “Die Real I.S. baut bereits seit zehn Jahren das Geschäft mit institutionellen Anlegern neben dem Privatkundengeschäft als zweiten strategischen Teil des dualen Geschäftsmodells aus. Durch die hohe Marktdurchdringung haben wir Zugang zu überdurchschnittlich guten Immobilien”, so Vorstand Jochen Schenk. KGAL deckt mit einer besonders breiten Produktpalette nicht nur die meisten Assetklassen ab, sondern hat traditionell ebenfalls Beteiligungsmöglichkeiten für Institutionelle im Angebot. Im Jahr 2010 hat der Initiator rund 235 Millionen Euro in dieser Zielgruppe platziert. “Die verschiedenen Standbeine stabilisieren nicht nur unser Absatzpotenzial, sondern führen auch zu Synergien, von denen alle profitieren”, sagt Gert Waltenbauer, Mitglied der Geschäftsführung, und spielt damit auf das Niveau von Prozessen und Produkten sowie den Assetzugang an.

Seite 4: Ergebnisse der exklusiven Cash.-Initiatoren-Umfrage

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wegfall des Soli: IVFP bringt Solirenten-Rechner

Für 90 Prozent der heutigen Steuerzahler wird ab 2021 der Solidaritätszuschlag vollständig entfallen. Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat jetzt einen neuen Rechner entwickelt, mit Vermittler Kunden bereits heute Empfehlungen geben können, wie sich die Milliarden sinnvoll angelegen lassen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienbesitzer wollen umweltfreundlicher und effizienter heizen

Immobilienbesitzer in Deutschland möchten zukünftig deutlich umweltschonender und effizienter heizen und sind dazu bereit, ihr Heizungssystem vollständig umzustellen.  Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Hausfrage, dem Portal für alle Fragen rund um die Themen Bauen und Wohnen, bei der über 3.500 potenzielle Heizungskunden befragt wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinszahlungen an die Europäische Zentralbank steigen auf 25 Milliarden Euro

Im vergangenen Oktober senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Einlagenzins für Banken auf -0,5 Prozent. Gleichzeitig führte sie durch eine Zinsstaffelung einen Freibetrag ein: Einlagenüberschüsse in Höhe der sechsfachen Mindestreserve, die die Banken als Pflichteinlage bei den nationalen Zentralbanken unterhalten müssen, werden vom Negativzins ausgenommen. Eine heute anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellte Analyse des Hamburger FinTech-Unternehmens Deposit Solutions legt nun erstmals dar, wie sich die geldpolitischen Änderungen der EZB auf die Negativzinszahlungen der Banken konkret auswirken.

mehr ...

Berater

Neue Rolle für Valentin Roth bei der Fondsdepot Bank

Valentin Roth ist seit dem 1. Januar 2020 neuer Head of Account Management bei der Fondsdepot Bank. In dieser Rolle ist er für die Betreuung und Weiterentwicklung der Geschäfte mit den großen Versicherungspartnern verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Mega-Transaktion mit Bürohochhaus in Brüssel

Der London ansässige Immobilien Investment und Asset Manager Valesco Group hat für Meritz Securities, einen der größten institutionellen Investoren aus Süd-Korea, für 1,2 Milliarden Euro ein Büro-Hochhaus in Brüssel erworben. Es ist einer der größten Immobilien-Deals, die jemals in Europa stattgefunden haben. 

mehr ...

Recht

Digitalsteuer: Macron will Deal mit Trump

US-Strafzölle auf Champagner und französischen Käse? Diese Drohung steht wegen der Pariser Steuer für Internetriesen schon länger im Raum. Nun stehen die Zeichen auf Entspannung.

mehr ...