Neuer Kurzläufer investiert in Förderung von Öl und Gas in Texas

Anleger des US Öl- und Gasfonds X KG aus dem Stuttgarter Emissionshaus Energy Capital Invest sollen von der Exploration texanischer Gas- und Ölquellen und dem Handel mit Mineralgewinnungsrechten profitieren.

Energy Capital Invest „Wir können alles – außer Hochdeutsch“ lautet der Slogan, mit dem das Bundesland Baden-Württemberg seine Qualitäten als Wirtschaftsstandort bewirbt. Ähnlich wie J.R. Ewing in der Erfolgsserie „Dallas“ lässt auch das Stuttgarter Emissionshaus Energy Capital Invest Erdöl und Erdgas in Texas fördern und sucht nach Investoren.

Die können sich bereits ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an dem Eigenkapitalfonds mit einem Startvolumen von 20 Millionen Euro beteiligen. Den Prognosen der Schwaben zufolge sollen die Anleger bereits zum Laufzeitende am 31. Dezember 2013 „rechnerische Maximalgewinne von nominal 14 Prozent pro Jahr“ erzielen können. Zusätzlich werde ein Frühzeichnerbonus von bis zu drei Prozent nominal gewährt, der bereits im vierten Quartal 2011 ausgezahlt werden soll.

Wie bei den Vorgängerprodukten soll das Anlegerkapital in Öl- und Gasexplorationen im texanischen Fördergebiet McMullen investiert werden. Wie der Initiator mitteilt, habe die Fondsgesellschaft bereits mittelbar das wirtschaftliche Eigentum an Produktions-Units mit einer Gesamtgröße von insgesamt 1.408 Acres erworben und die notarielle Registrierung im zuständigen „Courthouse” (vergleichbar mit dem deutschen Grundbuchamt für Immobilien) vorgenommen. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.