Anzeige
24. März 2011, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rechtsanwaltskanzlei KWAG will Erneuerbare-Energien-Investoren helfen

Die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Kanzlei KWAG hat in ihrer Hamburger Niederlassung das Hanseatische Institut für Erneuerbare Energien e.V. (HIEE) ins Leben gerufen. Ziel der Einrichtung sei es, Lösungsansätze für wissenschaftliche,  juristische wirtschaftliche Fragen bei der Investition in Erneuerbare Energien zu entwickeln.

Gieschen-aktuell-127x150 in Rechtsanwaltskanzlei KWAG will Erneuerbare-Energien-Investoren helfen

Jens-Peter Gieschen

Die wissenschaftliche Leitung des HIEE obliegt dem Juraprofessor Dr. Kai-Oliver Knops von der Universität Hamburg, den Vorstand bilden die KWAG-Anwälte Jens-Peter Gieschen und Jan-Henning Ahrens.

Eigenen Angaben zufolge planen die Juristen, eine standardisierten Due-Diligence-Prüfung für Erneuerbare-Energie-Projekte zu entwickeln. Das Werk soll allen am Investitionsvorhaben beteiligten Partner mehr Sicherheit, Zeit- und Kostenvorteile bringen. Das Prüfungsverfahren soll mittelfristig auch zertifiziert werden.

Das zweite Ziel und nicht zuletzt auch Geschäftsfeld des HIEE bestünde in der Identifizierung, Klassifizierung und Bewertung von Fonds im Bereich der Erneuerbaren Energien. So solle die Nachhaltigkeit der Beteiligungsangebote geprüft und ein entsprechender Index erstellt werden.

Wie die Kanzlei mitteilt, soll mit dem Projekt eine Informationsoffensive für Anleger gestartet werden, die sich für nachhaltige Finanzinvestitionen interessieren.

Daneben stünde die wissenschaftsbasierter Beratung von Herstellern der Anlagen, Projektierer, Investoren und Beratern im Vordergrund. (af)

Foto: KWAG

Anzeige

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herrn,
    ich habe Projekte der EEG in ganz Europa und suche dafür Investoren,
    Wind und Photovoltaik Anlagen, bei Interesse bitte melden, mfg. Hüller G.

    Kommentar von Hüller — 18. Mai 2012 @ 10:55

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...