24. März 2011, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rechtsanwaltskanzlei KWAG will Erneuerbare-Energien-Investoren helfen

Die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Kanzlei KWAG hat in ihrer Hamburger Niederlassung das Hanseatische Institut für Erneuerbare Energien e.V. (HIEE) ins Leben gerufen. Ziel der Einrichtung sei es, Lösungsansätze für wissenschaftliche,  juristische wirtschaftliche Fragen bei der Investition in Erneuerbare Energien zu entwickeln.

Gieschen-aktuell-127x150 in Rechtsanwaltskanzlei KWAG will Erneuerbare-Energien-Investoren helfen

Jens-Peter Gieschen

Die wissenschaftliche Leitung des HIEE obliegt dem Juraprofessor Dr. Kai-Oliver Knops von der Universität Hamburg, den Vorstand bilden die KWAG-Anwälte Jens-Peter Gieschen und Jan-Henning Ahrens.

Eigenen Angaben zufolge planen die Juristen, eine standardisierten Due-Diligence-Prüfung für Erneuerbare-Energie-Projekte zu entwickeln. Das Werk soll allen am Investitionsvorhaben beteiligten Partner mehr Sicherheit, Zeit- und Kostenvorteile bringen. Das Prüfungsverfahren soll mittelfristig auch zertifiziert werden.

Das zweite Ziel und nicht zuletzt auch Geschäftsfeld des HIEE bestünde in der Identifizierung, Klassifizierung und Bewertung von Fonds im Bereich der Erneuerbaren Energien. So solle die Nachhaltigkeit der Beteiligungsangebote geprüft und ein entsprechender Index erstellt werden.

Wie die Kanzlei mitteilt, soll mit dem Projekt eine Informationsoffensive für Anleger gestartet werden, die sich für nachhaltige Finanzinvestitionen interessieren.

Daneben stünde die wissenschaftsbasierter Beratung von Herstellern der Anlagen, Projektierer, Investoren und Beratern im Vordergrund. (af)

Foto: KWAG

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herrn,
    ich habe Projekte der EEG in ganz Europa und suche dafür Investoren,
    Wind und Photovoltaik Anlagen, bei Interesse bitte melden, mfg. Hüller G.

    Kommentar von Hüller — 18. Mai 2012 @ 10:55

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...