10. Juni 2011, 13:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsstart für Clean Tech Portfolio von Chorus

Das Münchener Emissionshaus Chorus schickt den Fonds Clean Tech Portfolio ins Rennen um die Anlegergunst. Das Konzept der Blind-Pool-Offerte sieht vor, sukzessive ein Portfolio aus mehreren Anlagen unterschiedlicher Stromgewinnungsarten aus Erneuerbaren Energien an europäischen Standorten aufzubauen.

Heidecker Online-127x150 in Vertriebsstart für Clean Tech Portfolio von Chorus

Chorus-Geschäftsführer Peter Heidecker

Dabei kann sich die Fondsgesellschaft an Projekten beteiligen, die der Initiator bereits erworben hat oder anzubinden gedenkt, um sie für andere Beteiligungsangebote der Unternehmensgruppe zu nutzen. Das gilt beispielsweise für Solaranlagen in Italien mit einer Nennleistung von 15 Megawatt, die sich Chorus bereits gesichert hat. „Derzeit verhandeln wir über die Anbindung weiterer Anlagen mit einer Leistung von zehn Megawatt. Ebenfalls kurz vor dem Abschluss stehen die Gespräche zum Erwerb von Wasserkraftwerken in Oberitalien, von denen eins bereits im Betrieb ist. Ferner bin ich sehr zuversichtlich, dass wir in Kürze auch deutsche Windkraftanlagen unseren Anlegern zur Beteiligung anbieten können“, sagt Chorus-Geschäftsführer Peter Heidecker“, sagt Chorus-Geschäftsführer Peter Heidecker.

Neben diesen etablierten Energiegewinnungsmethoden stünde man auch der vergleichsweise jungen Bio- oder Gezeitenenergie aufgeschlossen gegenüber. Allerdings wollen die Münchner keine Projektentwicklungen ankaufen. Mindestvoraussetzung für eine Investition sei, dass die Baugenehmigung, eine Finanzierungszusage sowie die Ergebnisse einer rechtlichen Due-Diligence-Prüfung vorlägen.

Anleger können sich per Einmalzahlung ab 10.000 Euro oder im Rahmen eines Sparplans ab einer Summe von 100 Euro pro Monat beteiligen. Rund 20 Millionen Euro wollen die Münchener bis spätestens Ende Juni 2012 eingeworben haben. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von 15 Jahren, die sich je zur Hälfte in eine Investitions- und eine Ausschüttungsphase gliedert. Bis zum Jahr 2018 werden die Erträge thesauriert, ab dem darauffolgenden Jahr sollen die per Einmalzahlung investierten Anleger 7,2 Prozent ihrer Einlage als jährliche Ausschüttung erhalten, den Ratenzahlern stellt der Initiator sechs Prozent in Aussicht. Der Gesamtmittelrückfluss ist abhängig von der gewählten Beteiligungsvariante mit 205 beziehungsweise 171 Prozent prognostiziert. (af)

Foto: Chorus

2 Kommentare

  1. […] 11. Jun, 2011 0 Comments Das Münchener Emissionshaus Chorus schickt den Fonds Clean Tech Portfolio ins Rennen um die Anlegergunst. Das Konzept der Blind-Pool-Offerte […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Vertriebsstart für Clean Tech Portfolio von Chorus | Mein besster Geldtipp — 11. Juni 2011 @ 17:05

  2. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Vertriebsstart für Clean Tech Portfolio von Chorus | xxl-ratgeber — 10. Juni 2011 @ 15:38

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Servicewohnen für Senioren: Der zweite Boom der Babyboomer

Die Geschichte der Babyboomer ist eine Erfolgsstory. Geboren in den Jahren des Wirtschaftswunders, sorgten sie in den vergangenen Jahrzehnten für eines der wirtschaftlich stärksten und politisch stabilsten Länder der Welt. Auch deshalb zählt diese Generstion zu den wohlhabendsten der Geschichte. Doch in den 2020er Jahren werden die Babyboomer in eine neue Phase ihres Lebens und größtenteils in den Ruhestand treten. Daraus ergeben sich gute Chancen für Privatinvestoren, die in Immobilien investieren möchten. Ein Beitrag von Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...