Anzeige
29. Mai 2012, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Bleiben dem Retailmarkt treu“

Drei Fragen zum Geschäft mit geschlossenen Immobilienfonds an Torsten Doyen, Geschäftsführer der HIH Vertriebs GmbH, ein Unternehmen im Verbund der Warburg-Gruppe.

Büroimmobilien: Torsten Doyen

Cash.: Der Vertrieb Ihres in 2011 gestarteten Österreich-Fonds HIH Global Invest 5 gestaltete sich zunächst weniger dynamisch als erwartet. Wie ist der aktuelle Platzierungsstand?

Doyen: Die Platzierungsdynamik hat in den ersten Monaten des neuen Jahres deutlich zugelegt. Wir beobachten auch allgemein, dass die Anleger aktuell nicht mehr abwarten und mit Festgeldanlagen real Kapital vernichten.

Bis Ende 2011 hatten wir rund 50 Prozent platziert, mittlerweile liegen wir bei über 85 Prozent. Bis Ende Juni dürfte der Fonds platziert sein. Unsere freien Vertriebspartner haben daran im Übrigen einen nicht unwesentlichen Anteil.

Cash.: Wie haben sich einerseits die Erhöhung ihrer Ausschüttungsprognose, andererseits aber auch der Fall der Spekulationsfrist in der Alpenrepublik ausgewirkt?

Doyen: Die Erhöhung der Ausschüttungsprognose von 5,75 auf sechs Prozent hat sicherlich ihren Teil zur steigenden Dynamik beigetragen, aber auch unser hohes Servicelevel für die Kunden.

Nach dem Motto ‚Taten statt Worte‘ haben wir auf den Fall der Spekulationsfrist und die damit verbundene Besteuerung von 25 Prozent reagiert, indem wir den Kunden eine Ausgleichszahlung geleistet haben, die sie so stellt, wie vor dieser wesentlichen Veränderung. Zudem hatten wir ein in den Verträgen noch bestehendes Sonderkündigungsrecht eines Mieters aufgelöst.

Cash.: Arbeiten Sie bereits an einem Nachfolger? Wenn ja, um welche Art von Produkt für welche Anlegerklientel wird es sich handeln? Sie bedienen ja auch viel institutionelle Kundschaft, bei denen sich Beteiligungen im Zweifel effektiver platzieren lassen.

Doyen: Wir sondieren derzeit die Büroimmobilienmärkte in Österreich, Belgien und Deutschland. Durch unsere guten Marktkontakte verfügen wir dort jeweils über einen sehr guten Marktüberblick.

Um welche Art von Produkt es sich handeln wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Fest steht allerdings, dass wir dem Retailmarkt treu bleiben. Ein alleiniger Fokus auf institutionelle Anleger ist nicht vorgesehen, wenngleich die dortige Pipeline sehr gut gefüllt ist. In die Entwicklung eines neuen Produkts werden wir im Vorfeld unsere Vertriebspartner einschalten.

Das Gespräch führte Thomas Eilrich.
Foto: HIH Vertriebs GmbH

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...