D.F.I. vergibt 4 ½ Sterne für Premicon-Leistungsbilanz 2010

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) beurteilt die Leistungsbilanz 2010 der Münchner Premicon mit 4,5 von maximal sechs Sternen als „sehr gut”.

Alexander Nothegger, Vorstand der Premicon AG
Alexander Nothegger, Vorstand der Premicon AG

Die Premicon AG aus München hat sich als Marktführer bei Fonds mit Flusskreuzfahrtschiffen etabliert. 23 Flusskreuzer hat sie bis Ende 2010 finanziert. Hinzu kommen zwei Fonds für das Hochseekreuzfahrtschiff MS „Astor“ (davon einer nach Modernisierung), ein Containerschiff und eine Reedereibeteiligung. Ein US-Immobilienfonds wurde 2001 erfolgreich beendet, für eine Biodieselanlage mussten hingegen Gläubigerschutzmaßnahmen eingeleitet werden. Sechs Flusskreuzfahrt- sowie der zweite Astor-Fonds waren 2009 von dem Ausfall eines Charterers betroffen. Zwar mussten die Tilgungen einiger Fonds reduziert werden, sie wurden aber grundsätzlich von allen Fonds weiterhin bedient.

Positiv beurteilt das D.F. I., dass es Premicon gelungen ist, trotz der schwierigen allgemeinen Wirtschaftslage die fahrende Flotte teilweise neu zu verchartern oder die Charterverträge zu verlängern. Das belege die Managementqualität und das grundsätzlich positive Marktumfeld.

Kumuliert seit Auflage erreichen die auswertbaren Fonds mit 86,5 Prozent der prognostizierten Einnahmeüberschüsse ein gutes Ergebnis. Insgesamt beurteilt das D.F.I. die Premicon-Leistungsbilanz mit 4,5 Sternen als „sehr gut“.

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Die Prüfung umfasst die Emissionserfahrung des Unternehmens, die Vollständigkeit der Angaben, die Investitionsphasen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung.

Foto: Premicon AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.