19. März 2012, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing erwirbt Büroneubau in Essen als künftiges Fondsobjekt

Der Pullacher Initiator Hannover Leasing hat im Essener Universitätsviertel ein Bürogebäude erworben, das nach der für Ende März 2013 geplanten Fertigstellung an die Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg vermietet werden soll. Für das künftige Fondsobjekt wird eine Zertifizierung als „Green Building“ mit DGNB-Siegel in Silber angestrebt.

HL Essen-127x150 in Hannover Leasing erwirbt Büroneubau in Essen als künftiges Fondsobjekt

Animation der künftigen Fondsimmobilie

Die sechsgeschossige Immobilie wird von Bauwens Development und Hochtief Projektentwicklung auf einem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück gebaut und soll über eine Mietfläche von rund 14.400 Quadratmetern und 124 Stellplätze verfügen.

Die Regionaldirektion der AOK Rheinland/Hamburg habe sich die gesamte Mietfläche sowie etwa 40 Stellplätze langfristig gesichert. Der Entwurf für das Gebäude stammt von dem Architekturbüro JSWD aus Köln, der im Mittelpunkt des Objekts das Kundenzentrum der Krankenkasse vorsieht, das über großzügige Tageslichtöffnungen in der Decke natürlich belichtet wird.

Das künftige Fondsobjekt wird im Quartier „Universitätsviertel – grüne mitte Essen“ in der Stadtmitte der Ruhrmetropole errichtet. Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, sei die Haltestelle Berliner Platz, einer der wichtigsten Knotenpunkte des Essener Nahverkehrs, fußläufig erreichbar. Essen ist mit rund 580.000 Einwohnern nach Dortmund die zweitgrößte Stadt im Ruhrgebiet und gilt als Industriestandort sowie als moderne Dienstleistungs- und Kulturmetropole. Allein acht der 100 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands, darunter RWE, E.ON Ruhrgas und Thyssen Krupp haben ihren Hauptsitz in Essen. (af)

Animation: Hannover Leasing

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...