HCI Capital meldet Platzierungsergebnis aus 2011

Das Hamburger Emissionshaus HCI Capital hat eigenen Angaben zufolge 86,6 Millionen Euro im vergangenen Jahr für neue Schiffs- und Immobilienofferten bei Anlegern eingeworben. Zudem wurden 20 Millionen Euro Sicherung von Bestandsfonds platziert.

Andreas Arndt, HCI Capital
Andreas Arndt, HCI-Vertriebschef

Damit hat der Initiator das Neugeschäft im Vergleich zum Vorjahr um 8,3 Prozent gesteigert. In ihrem Kerngeschäftsfeld mit Schiffsbeteiligungen ist es den Hanseaten im Jahr 2011 gelungen, rund 58 Millionen Euro bei Privatanlegern einzusammeln und im vergangenen Jahr fünf Schiffsfonds auszuplatzieren. Daneben wurden Beiträge in Höhe von rund 20 Millionen Euro eingeworben, die zur Sicherung von laufenden Schiffsbeteiligungen investiert wurden. Im Vorjahreszeitraum erreichte das Sanierungskapital noch 47 Millionen Euro.

Das Platzierungsvolumen in der Immobiliensparte stieg von mageren 1,5 Millionen Euro in 2010 auf 28,6 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Grund war das Beteiligungsangebot HCI Berlin Airport Center, das in eine Büroimmobilie am neuen Berliner Flughafen investiert und im Januar 2012 ausplatziert werden konnte. Nach wie vor im Vertrieb ist der Fonds HCI Wohnkonzept Hamburg, der in eine im Bau befindliche Wohnanlage im Hamburger Stadtteil Lurup investiert. (af)

Foto: HCI Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.