Anzeige
13. November 2012, 15:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF-Initiatoren im Performance-Check

Der VGF Verband Geschlossene Fonds hat die Leistungsbilanzen seiner 41 Vollmitglieder ausgewertet: Der Vermögenszuwachs aller untersuchten 799 Fonds lag bei durchschnittlich 48 Prozent der Kapitaleinlage.

VGF Online1 in VGF-Initiatoren im Performance-Check

Im Mittelpunkt der Analyse stand den Verbandsangaben zufolge der wirtschaftliche Erfolg bereits aufgelöster Fonds der VGF-Mitgliedshäuser. Als Kennzahl für die Wirtschaftlichkeit diente der erzielte Vermögenszuwachs. Zudem wurde mit der Erfolgsquote der Anteil an Fonds erfasst, der einen solchen Vermögenszuwachs für den Anleger generieren konnte. Insgesamt wurden 799 Fonds aus den Jahren 1972 bis 2010 mit Hilfe dieser Kennzahlen untersucht.

Die Ergebnisse der Analyse: 82 Prozent der untersuchten Beteiligungsangebote vermehrten das Vermögen ihrer Anleger, zahlten also mindestens das ursprünglich eingesetzte Kapital inklusive Agio und weitere Erträge an die Anleger aus. Der Zuwachs des Vermögens lag durchschnittlich bei 48 Prozent der Kapitaleinlage.

Weiterhin hätten die Fonds insgesamt einen Netto-Vermögenszuwachs von 6,7 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dieser Wert ergibt sich aus der Summe der kumulierten Ausschüttungen (21,25 Milliarden Euro) und der positiven Netto-Steuereffekte (1,17 Milliarden Euro), von denen das Eigenkapitalvolumen der untersuchten Fonds (15,73 Milliarden Euro) abgezogen wurde.

Allerdings konnten 143 der 799 Beteiligungsangebote die Eigenkapitaleinlage ihrer Anleger nicht komplett zurückzahlen. Die Anleger dieser Fonds erhielten im Durchschnitt 84,43 Prozent der Beteiligungssumme zurück. Bei 61 Prozent der Fonds mit Verlusten lagen diese im Bereich bis minus zehn Prozent der Kapitaleinlage. Sieben Fonds zahlten weniger als die Hälfte der Eigenkapitaleinlage zurück. Unter allen analysierten Fonds hätte es nur einen “Totalausfall” gegeben.

Die kumulierten Verluste aller untersuchten Fonds belaufen sich nach VGF-Angaben auf 640 Millionen Euro. Bezogen auf das Eigenkapitalvolumen aller untersuchten Fonds (15,73 Milliarden Euro) entspricht dies einer Quote von vier Prozent. 

Untersucht wurde auch das Verhältnis des eingesetzten Fremdkapitals zum durchschnittlichen Vermögenszuwachs und der Erfolgsquote der Fonds. Im Ergebnis konnten mit steigender Fremdkapitalquote keine negativen Effekte ausgemacht werden. Mehr als die Hälfte der untersuchten Fonds (430 von 799) hatten einen Fremdkapitalanteil zwischen 50 und 70 Prozent. Die Erfolgsquote dieser Fonds lag zwischen 89 und 95 Prozent. Der durchschnittliche Vermögenszuwachs dieser Fonds betrug zwischen 53 und 56 Prozent.

Die vollständige Untersuchung mit Darstellung aller Assetklassen sowie weiteren Auswertungen zur durchschnittlichen Laufzeit und zeitabhängigen Analysen steht auf der Internetseite des VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. zum Download bereit. (af)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Top-Bürostandorte: Flächenmangel gefährdet Entwicklung

Die Top-Standorte des deutschen Bürovermietungsmarktes haben sich 2016 dynamisch entwickelt. Der Marktbericht Büroimmobilien von Immobilienscout24 Gewerbeflächen hat untersucht, in welchen der Städt die Mieten und Umsätze am höchsten sind.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...