Anzeige
Anzeige
10. August 2012, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds AG, Hamburg, erzielte im ersten Halbjahr 2012 einen Gesamtumsatz von 7,1 Millionen Euro und kann den Berichtszeitraum mit einem positiven Konzernergebnis von 0,2 Millionen Euro abschließen.

Teichert-Lloyd-Fonds-Interview-online-127x150 in Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von minus 5,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 0,6 Millionen Euro. Darüberhinaus melden die Hanseaten eine Umsatzsteigerung im Vergleichszeitraum um 1,1 Millionen Euro.

Die Platzierungsleistung des Initiator blieb mit 13,0 Millionen Euro hinter dem Vorjahreswert von 14,6 Millionen Euro zurück. Allerdings wurde im Jahr 2012 auch kein Restrukturierungskapital eingeworben wurde, das im Vorjahreszeitraum einen Anteil von rund 7,7 Millionen Euro am Gesamtergebnis ausgemacht hatte.

Einsparungen hat das Management vor allem bei den Personal- und Sachkosten durchgesetzt: Sie sanken binnen Jahresfrist um ein Viertel von 8,9 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro gesenkt werden. Darüber hinaus hätte der Verkauf der gesamten Beteiligung an der Feedback AG sowie die Wertaufholungen bei der TVO-Beteiligung zu dem positiven Ergebnis der Lloyd Fonds AG beigetragen.

Der Initiator werde sich weiter auf die Assetklassen Schifffahrt und Immobilien konzentrieren und den institutionellen Vertrieb ausbauen. Dafür wurde im Mai 2012 die Lloyd Fonds Consulting GmbH gegründet, die nach Erhalt der KWG-Lizenz künftig Spezialfonds vertreiben will.

In der Assetklasse Schifffahrt arbeiten die Hanseaten daran, ein tragfähiges Umfinanzierungskonzept für bestehende Schiffsfonds sowie innovative Strukturen für künftiges Neugeschäft zu entwickeln, sobald die Marktbedingungen dies wieder zulassen.

Im Immobiliensegment wolle sich Lloyd Fonds sowohl auf Wohn- und Büroimmobilien als auch auf Gewerbeimmobilien vornehmlich in Deutschland konzentrieren. Eigenen Angaben zufolge hat das Emissionshaus im ersten Halbjahr 2012 fünf Immobilienprojekte in Hamburg, Bremen, Hannover und Ulm angebunden. Im Bereich des institutionellen Vertriebs plane das Unternehmen einen ersten Spezialfonds mit deutschen Wohnimmobilien.

“Während das Marktumfeld insgesamt herausfordernd bleibt, zeigt das positive Halbjahresergebnis, dass wir mit der Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen Schifffahrt und Immobilien und der konsequenten Umsetzung des Kostensenkungsprogramms den richtigen Weg eingeschlagen haben. Jetzt gilt es, die Chancen, die sich durch die neue AIFM-Regulierung für uns als börsennotiertes Unternehmen bieten, strategisch zu nutzen”, so Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. (af)

Foto: Lloyd Fonds

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...