Anzeige
Anzeige
14. Januar 2012, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fairvesta-Platzierungsrekord: 171,3 Millionen Euro in 2011

Die Fairvesta Holding AG, Tübingen, hat eigenen Angaben zufolge rund 171,3 Millionen Euro Eigenkapital im Jahr 2011 eingeworben. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Umsatzplus von mehr 70 Prozent.

Otmar-Knoll-Fairvesta-online-126x150 in Neuer Fairvesta-Platzierungsrekord: 171,3 Millionen Euro in 2011

Otmar Knoll, Fairvesta

Die geschlossenen Immobilienhandelsfonds der „Mercatus“- Reihe, die auf Bestandshaltung und damit langfristig ausgelegte Investitionsstrategie „Chronos“ sowie die Beteiligung „Lumis“, die in das attraktive Segment der luxuriösen Ferienimmobilien investiert, fanden Anklang bei den Anlegern. Insgesamt hätten rund 3.116 Kunden im abgelaufenen Geschäftsjahr die Beteiligungsangebote der Schwaben angenommen.

Für die neue Immobilienanleihe „Maximus“ meldet der Emittent ein Eigenkapitalvolumen von mehr als zehn Millionen Euro

Die Quote der Wiederanleger betrage rund 15 Prozent, die durchschnittliche Beteiligungssumme liege mit über 55.000 Euro pro Kunde fast doppelt so hoch wie der Branchendurchschnitt, so das Emissionshaus weiter. Auch die positive Leistungsbilanz, derzufolge bei allen Fonds bisher die prognostizierten Ergebnisse hätten übertroffen werden können, sotgten für einen Vertrauensvorschuss.

„Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unseren über 550 Lizenznehmern, die an unserem Erfolg maßgeblich beteiligt sind. Mit ihnen gemeinsam konnten wir erneut in allen Geschäftsbereichen enorm wachsen und Marktanteile hinzugewinnen. Mit mehr als 171,3 Millionen Eigenkapitalvermittlung konnten wir unseren Anspruch auf Marktführerschaft im Bereich der geschlossenen Immobilienhandelsfonds erneut unter Beweis stellen. Mittlerweile haben wir das Vertrauen von über 10.500 Anlegern gewinnen können und haben über 500 Millionen Assets under Management – ausschließlich schulden- und lastenfreie Immobilien.“, so Otmar Knoll, Handlungsbevollmächtigter der fairvesta Group AG und meint zuversichtlich: „Wir erwarten weitere Steigerungen in allen Bereichen unseres Unternehmens. Dazu werden wir auch in diesem Jahr innovative Produkte auf den Markt bringen und uns neue Geschäftsfelder – wie zuletzt mit der Immobilienpolice robustus privileg – erschließen.“ (af)

Foto: Fairvesta

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...