Nordcapital erwirbt Solarpark und Gesundheitszentrum

Der Hamburger Initiator Nordcapital hat einen Solarpark in Ostdeutschland erworben. Da die Solaranlage bereits seit drei Jahren am Netz ist, profitiert sie noch von staatlichen Subventionen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. Ein Investment in Form eines Solarfonds ist denkbar.

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital hat einen Solarpark bei Dresden und ein Ärztehaus in München für rund 50 Millionen Euro erworben. Die Immobilie wird als Private Placement platziert, ob der Solarpark als Publikumsfonds kommt, ist noch offen.

Nordcapital-Chef Felix von Buchwaldt will weitere Gesundheitszentren als Fondsobjekt anbieten.
Nordcapital-Chef Felix von Buchwaldt 

Das vollständig vermietete Geschäfts- und Ärztehaus im Münchner Stadtteil Trudering umfasst eine Fläche von 4.000 Quadratmetern. Zu den Mietern des Neubaus zählen ein Supermarkt, eine Apotheke sowie diverse Fachärzte. Die Mietverträge laufen zwischen zehn und 18 Jahren, die durchschnittliche Mietdauer beträgt über 16 Jahre. „Ärztehäuser sind aufgrund des Strukturwandels im Gesundheitswesen ein wachsendes Immobiliensegment. Einer der Vorteile ist, dass die Mieter weitgehend konjunkturunabhängig sind. Gesundheitszentren werden bei uns daher auch weiter im Fokus stehen“, erläutert Felix von Buchwaldt, projektverantwortlicher CEO der Nordcapital-Gruppe.

Der Solarpark mit einer Energieleistung von zwölf Megawatt befindet sich an einem sonnenreichen Standort in Sachsen. Die Anlage wurde vor drei Jahren ans Netz angeschlossen und profitiert somit von festen Vergütungssätzen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. Die Energieleistung liegt bisher deutlich über den prognostizierten Werten. Das Projekt ist sowohl für institutionelle Investoren als auch für private Anleger in Form eines Fondsinvestments denkbar.

Im ersten Halbjahr 2012 investierten Anleger rund 22 Millionen Euro in die Beteiligungen aus den Bereichen Wald, Energie und Transport. „Vor dem Hintergrund des schwierigen Marktumfelds sind wir mit der Platzierung dennoch zufrieden“, sagt Florian Maack,  für den Vertrieb verantwortlicher CEO der Nordcapital-Gruppe. Der Nordcapital Waldfonds 2 ist inzwischen vollplatziert. Er wurde Ende Juli 2012 mit 36 Millionen Euro Eigenkapital geschlossen. Für das Liquiditätssicherungskonzept eines Schiffsfonds stellten private Investoren vier Millionen Euro zur Verfügung. (af)

Foto: Nordcapital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.