Anzeige
18. April 2012, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pretagus bietet funkelnde Sachwerte für’s Portfolio

Der Hamburger Initiatorenneuling Pretagus kündigt den Vertriebsstart seines zweiten Fonds an: Anleger des Diamant Fonds investieren ab 5.000 Euro in physische Diamanten und sollen während der kurzen Laufzeit von acht Jahren an der Wertsteigerung der Steine partizipieren.

Diamanten-127x150 in Pretagus bietet funkelnde Sachwerte fürs PortfolioDie Nachfrage nach Diamanten werde bis dahin laut einer Studie der Bain & Company Germany Inc. doppelt so stark ansteigen wie das Angebot. Dieser Nachfrageüberhang, der besonders auf einen steigenden Wohlstand in Indien und China zurückzuführen sei, mache eine positive Preisentwicklung sehr wahrscheinlich, so der Initiator, der das Fondsmanagement einer „erfahrenen Diamantgutachterin und Händlerin“ übertragen hat, die den Marktzugang sicherstellen könne.

Zu den Investitionskriterien zählten, dass die Diamanten mindestens zehn Prozent unter dem aktuellen Handelspreis eingekauft werden müssen. Für ein erstes Diamantenportfolio liege bereits eine Kaufoption vor.

Zudem haben die Fondskonzeptionäre für Anleger eine Kündigungsoption eingebaut, die bereits ein Jahr nach dem Beitritt gezogen werden kann. Der Anlagebetrag werde dann in Euro oder Diamanten ausbezahlt.

„Der Pretagus Diamant Fonds ermöglicht Privatanlegern Zugang zu einem lukrativen Sachwertinvestment mit der Sicherheit einer hohen fondseigenen Expertise. Der Zusammenschluss als eine Art Einkaufgemeinschaft sichert zusammen mit den Kontakten des Fondsmanagements günstige Einkaufspreise. Die vorzeitige Kündigungsmöglichkeit macht eine Anlage im Diamant Fonds sehr flexibel“, betont Matthias Gosch, Geschäftsführer des Emissionshauses Pretagus. Aktienanlagen oder Investmentfonds, die in Diamanten investieren bildeten demgegenüber häufig nicht die reine Wertentwicklung der Edelsteine ab, sondern beinhalten Unternehmenswerte und Auswirkungen positiver wie negativer Analystenstimmen, begründet Gosch die Überlegenheit seines Konzepts gegenüber den Produkten der Wettbewerber. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Top-Bürostandorte: Flächenmangel gefährdet Entwicklung

Die Top-Standorte des deutschen Bürovermietungsmarktes haben sich 2016 dynamisch entwickelt. Der Marktbericht Büroimmobilien von Immobilienscout24 Gewerbeflächen hat untersucht, in welchen der Städt die Mieten und Umsätze am höchsten sind.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...