Anzeige
Anzeige
18. April 2012, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pretagus bietet funkelnde Sachwerte für’s Portfolio

Der Hamburger Initiatorenneuling Pretagus kündigt den Vertriebsstart seines zweiten Fonds an: Anleger des Diamant Fonds investieren ab 5.000 Euro in physische Diamanten und sollen während der kurzen Laufzeit von acht Jahren an der Wertsteigerung der Steine partizipieren.

Diamanten-127x150 in Pretagus bietet funkelnde Sachwerte fürs PortfolioDie Nachfrage nach Diamanten werde bis dahin laut einer Studie der Bain & Company Germany Inc. doppelt so stark ansteigen wie das Angebot. Dieser Nachfrageüberhang, der besonders auf einen steigenden Wohlstand in Indien und China zurückzuführen sei, mache eine positive Preisentwicklung sehr wahrscheinlich, so der Initiator, der das Fondsmanagement einer „erfahrenen Diamantgutachterin und Händlerin“ übertragen hat, die den Marktzugang sicherstellen könne.

Zu den Investitionskriterien zählten, dass die Diamanten mindestens zehn Prozent unter dem aktuellen Handelspreis eingekauft werden müssen. Für ein erstes Diamantenportfolio liege bereits eine Kaufoption vor.

Zudem haben die Fondskonzeptionäre für Anleger eine Kündigungsoption eingebaut, die bereits ein Jahr nach dem Beitritt gezogen werden kann. Der Anlagebetrag werde dann in Euro oder Diamanten ausbezahlt.

„Der Pretagus Diamant Fonds ermöglicht Privatanlegern Zugang zu einem lukrativen Sachwertinvestment mit der Sicherheit einer hohen fondseigenen Expertise. Der Zusammenschluss als eine Art Einkaufgemeinschaft sichert zusammen mit den Kontakten des Fondsmanagements günstige Einkaufspreise. Die vorzeitige Kündigungsmöglichkeit macht eine Anlage im Diamant Fonds sehr flexibel“, betont Matthias Gosch, Geschäftsführer des Emissionshauses Pretagus. Aktienanlagen oder Investmentfonds, die in Diamanten investieren bildeten demgegenüber häufig nicht die reine Wertentwicklung der Edelsteine ab, sondern beinhalten Unternehmenswerte und Auswirkungen positiver wie negativer Analystenstimmen, begründet Gosch die Überlegenheit seines Konzepts gegenüber den Produkten der Wettbewerber. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Cyberversicherungen: “Schadensfälle nicht einzuschätzen”

Der Rückversicherer Swiss Re hält sich im Geschäft mit Cyberversicherungen zurück. “Cyber ist für uns kurzfristig noch keine Wachstumsgeschichte”, sagte Jean-Jacques Henchoz, bei Swiss Re zuständig für Europa, den Mittleren Osten und Afrika, in einem Gespräch mit dem “Handelsblatt”.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...