Anzeige
20. November 2012, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFR: Aktuell werden 266 Schiffsfonds saniert

Nach Angaben der Analysten des Hamburger Unternehmens Deutschen Fonds Research (DFR) ist die Zahl der in Sanierung befindlichen Schiffsfonds binnen Jahresfrist von 197 auf 266 gestiegen.

Nils-Lorentzen-DFR-127x150 in DFR: Aktuell werden 266 Schiffsfonds saniert

DFR-Geschäftsführer Nils Lorentzen

Die Anzahl der in Sanierungsgefahr befindlichen Schiffsfonds liege hingegen mit aktuell 52 leicht unter dem Vorjahresniveau. Ebenfalls gesunken sei die Zahl der insolventen Schiffsfonds, die sich von sechs in 2011 auf vier zum Erhebungszeitpunkt 2012 reduziert habe. Zu dem Rückgang hätte jedoch auch der Verkauf von 84 Fondsschiffen beigetragen. Zumeist seien diese Fondsobjekte von Sanierung oder Insolvenz bedroht gewesen und hätten die Gefahr so umschifft.

Nach wie vor sind DFR-Angaben zufolge Containerschiffe am häufigsten von Sanierungen betroffen. Allerdings habe sich ihr Anteil binnen Jahresfrist jedoch um fast 20 Prozent reduziert. Erhöht hätten sich hingegen die Sanierungsfälle bei Tankern. Im vergangenen Jahr nahmen die Rohöltanker gerade ein Prozent der Sanierungsfälle ein – im November 2012 seien es bereits neun Prozent. Auch der Anteil der Produkten-/Chemikalientanker in Sanierung habe sich innerhalb eines Jahres verdoppelt.

„Für alle Marktteilnehmer wird es zunehmend wichtiger, die wirtschaftliche Situation ihrer Geschäftspartner und damit verbundene Risiken abschätzen zu können“, meint DFR-Geschäftsführer Nils Lorentzen. „Diesen Bedarf beobachten wir auch bei Banken und Industrieunternehmen, die mit der Schiffsbranche in Verbindung stehen. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden individuelle Risikoreports an.“ (af)

Foto: DFR

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Die Bayerische pusht die Riester-Rente

Die Versicherungsgruppe die Bayerische setzt weiterhin auf die Riester-Rente und will sie mit neuen Features noch attraktiver machen.

mehr ...

Immobilien

Mehr Baugenehmigungen dank Mehrfamilienhäusern

In Deutschland wird weiter viel gebaut und renoviert. Von Januar bis November 2018 wurde der Neubau oder Umbau von 315.200 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...