13. Dezember 2012, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF-Summit 2013: Reichlich Resonanz auf Jour fixe

Am 5. und 6. Februar 2013 veranstaltet der VGF Verband Geschlossene Fonds bereits zum vierten Mal in Folge das “Get together” der Branche im Congress Center Frankfurt. Fachbesucher können sich auf der Jahresauftaktveranstaltung über alle aktuellen Fragen des Marktes informieren. Die Resonanz ist laut Veranstalter groß.

VGF-Summit-Congress-Center in VGF-Summit 2013: Reichlich Resonanz auf Jour fixe

Neben Emissionshäusern geschlossener Fonds, werden auch Vertreter von Vertrieben, Wirtschaftsprüfungs-und Steuerberatungsgesellschaften, Anwaltskanzleien sowie die Fachjournalisten auf der zweitägigen Kombination aus Branchenmesse und Fachkongress vertreten sein. Potenzielle Besucher können sich jetzt noch Frühbuchervorteile sichern.

Nach derzeitigem Stand der Planung wird es 18 Panels geben, die sich jeweils aus Vorträgen von Fachreferenten und einer anschließenden Diskussionsrunde zusammensetzen. Zu den Themenschwerpunkten des VGF-Summit 2013 werden natürlich die Aus- und Bewertung des aktuellen Stands zum kommenden Kapitalanlagegesetzbuch und der Veränderungen die es mit sich bringt zählen. Neben der Anbieter- und Produktregulierung stehen zudem die Bereiche Asset und Vertrieb im Vordergrund.

Panel-Themen sind dementsprechend die Entwicklung in der nationalen Umsetzung der AIFM-Richtlinie sowie die Konsequenzen daraus, die Regulierung im freien Vertrieb und einzelne Märkte wie beispielsweise Immobilien in Asien, den USA oder im Großraum Hamburg.

21 Sponsoren haben bis dato ihre Teilnahme angekündigt. Hinzu kommen zwölf weitere Aussteller. An den Ständen dürfte sich wie in den Vorjahren ein reger Gedankenaustausch ergeben.

Gesetzter Bestandteil und wie in den Vorjahren mit Spannung erwartet wird am ersten Kongresstag die Verkündung der Branchenzahlen sein, über die der Verband die Platzierungsleistung der Emissionshäuser aus dem Jahr 2012 vorstellen wird. Die Auftaktveranstaltung wird wie schon in den Vorjahren von Cash. als einem der Hauptmedienpartner des VGF-Summit mitmoderiert.

“Nach anfänglich etwas zögerlichem Start aufgrund des Mitte des Jahres noch sehr unruhigen Marktumfelds, liegt die Resonanz von Ausstellern inzwischen auf dem Niveau des letzten Jahres. Fast alle thematischen Panels sind vergeben. Die noch nicht final entschiedenen werden aktuell verhandelt. Was die Besucherresonanz angeht, liegt der Verkauf der Tickets sogar um ein Viertel höher als im Vorjahr. Wir rechnen erneut mit einem erfolgreichen Summit”, kommentiert Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Veranstalters VGF Verband Geschlossene Fonds den Status quo der Veranstaltung.

Frühbucher erhalten ihre Tickets noch bis 15. Dezember 2012 zu einem reduzierten Preis von 255 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Alle Informationen zu Ausstellern, Sponsoren, Anreise und Übernachtung sowie Eintrittskarten finden sich auf der Webseite des Fachkongresses unter www.vgf-summit.de. Sie werden laufend aktualisiert. (af/te)

Foto: VGF/Carsten Brügmann

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Diese Hersteller profitieren von der Prämie für E-Autos

Seit Mai 2016 werden Käufer von Elektroautos in Deutschland mit einer Prämie, dem sogenannten Umweltbonus, unterstützt. Laut aktueller Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat der Autohersteller BMW davon bisher am meisten profitiert: Fast 23.000 Anträge gingen demnach seit Einführung der Kaufprämie bei BMW ein (Stand: 30. September 2019).

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

MLP: Neuer Bereichsvorstand für das Medizinergeschäft

MLP ernennt Meinert Menzel (52) zum 1. Februar 2020 zum Bereichsvorstand. In der neu geschaffenen Position bündelt er sämtliche MLP-Aktivitäten im Medizinermarkt. In diesem Bereich betreut das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 120.000 Kunden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Recht

Berliner Mietendeckel ist Mietensenkungsgesetz

SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben im Berliner Koalitionsausschuss den ursprünglichen Entwurf zur Einführung eines Mietendeckels weiter verschärft. Bestehende Mieten sollen nicht nur gedeckelt werden. Alle Mieten, die über den Mietspiegelwerten von 2013 liegen, müssen abgesenkt werden.

mehr ...