Buss Capital startet viertes Container-Direktinvestment

Anleger des Beteiligungsangebots Buss Container 24 aus dem Hamburger Emissionshaus Buss Capital erwerben direkt fabrikneue 20-Fuß-Container zu einem Stückpreis von 2.525 US-Dollar.

Wie bei den Vorgängerofferten liegt die Mindestabnahme bei vier Containern, ab elf Stahlboxen gibt es einen Mengenrabatt. Die Containerkäufer erzielen aus der Vermietung regelmäßige, vertraglich festgelegte Einnahmen. Auch der Rückkauf nach der festen Mietdauer von drei Jahren ist im Kaufvertrag bereits fixiert. Beim Kauf von elf Containern liegt die Vorsteuer-Rendite bei rund 4,6 Prozent auf Basis der IRR-Methode.

Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital: „Zwei Dinge sind bei Container-Direktinvestments besonders wichtig – marktgerechte Preise und realistische Mieten.“ Ein Tochterunternehmen von Buss Capital Singapur kauft Container in großen Stückzahlen direkt bei den Herstellern ein. „Die Anleger sollen die Preiskalkulationen verschiedener Container-Direktinvestments ruhig einmal vergleichen, dann erkennen Sie, dass wir unsere Einkaufsvorteile weitergeben“, sagt Baldeweg, der bei der Finanzierung darauf verzichtet, Fremdkapital aufzunehmen, wodurch die Anleger zusätzlich profitierten. (af)

Foto: Buss Capital

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.