AGI bietet Institutionellen Erneuerbare-Energien-Anlagen

Allianz Global Investors (AGI) hat mit dem Allianz Renewable Energy Fund (AREF) einen Spezialfonds aufgelegt, der institutionellen Investoren eine Beteiligung an Projekten im Bereich Erneuerbare Energien bietet.

Die Investitionszusagen seitens institutioneller Anleger beliefen sich derzeit auf rund 100 Millionen Euro. In den kommenden Monaten werden diese Mittel konzeptionsgemäß vor allem in Windparks und Fotovoltaikanlagen investiert. In geringerem Umfang können auch Investments in Wasser-kraftwerke oder Bioenergieanlagen getätigt werden. Der regionale Schwerpunkt der Investitionen liegt auf Projekten im Euro-Währungsraum. Das Beteiligungsangebot AREF ist als geschlossener Fonds für eine Laufzeit von 25 Jahren konzipiert. Dabei werden die Erträge während der Laufzeit regelmäßig und vollständig an die Investoren ausgeschüttet.

„Institutionelle Anleger mit festen langfristigen Verbindlichkeiten wie etwa Pensionseinrichtungen benötigen oft Zielrenditen von vier bis sechs Prozent pro Jahr. Traditionelle Anlagen wie Staatsanleihen höchster Bonität erreichen diese Zielrenditen im aktuellen – und voraussichtlich noch länger andauernden – Niedrigzinsumfeld aber bei weitem nicht,“ sagt Tobias C. Pross, Leiter Institutioneller Vertrieb Europa bei Allianz Global Ivestors und ergänzt: „Daher bieten sich Investitionen in Erneuerbare Energien als neue Anlageklasse an. Hier sind in den Zielmärkten jährliche Renditen von sechs bis acht Prozent möglich. Zudem passen die Projekte auch hinsichtlich der langen Laufzeiten von 25 Jahren ideal zum Verbindlichkeitsprofil der Investoren.“ (af)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.