Anzeige
2. August 2013, 07:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paul Morzynski residiert in seinem Grand Hotel Heiligendamm

Der Wirt­schafts­prü­fer und Un­ter­neh­mer Paul Mor­zyn­ski aus Hannover ist neuer Eigentümer des Grand Hotel Heiligendamm. Zwei Tage zuvor war der Kaufvertrag mit dem Interessentenkonsortium aus Pal­la­dio und De & De geplatzt, nachdem diese den Kaufpreis nicht fristgemäß überwiesen hatten.

Grand Hotel Heiligendamm: Paul Morzynski ist neuer EigentümerMor­zyn­ski plane, die Luxusherberge unter ihrem bis­he­ri­gen Namen mit dem be­ste­hen­den Be­triebs­kon­zeptwei­ter­zu­füh­ren. Das bis­he­ri­ge Ma­nage­ment blei­be in der Ver­ant­wor­tung und auch am Ganz­jah­res­be­trieb werde man fest­hal­ten. Auch der Ver­kauf ein­zel­ner Ge­bäu­de­tei­le ist nicht vor­ge­se­hen. “Wir wol­len das wun­der­ba­re his­to­ri­sche En­sem­ble er­hal­ten”, er­klärt dazu Pa­trick G. Weber, Ge­schäfts­füh­rer der ei­gent­li­chen Er­wer­ber­ge­sell­schaft Grand Re­sort Hei­li­gen­damm GmbH & Co. KG. Viel­mehr seien um­fang­rei­che Mo­der­ni­sie­run­gen ge­plant.

Das Hotel kann mit einer wechselvollen Geschichte von illustren Eigentümern aufwarten, darunter  auch Fundus-Geschäftsführer Anno August Jagdfeld, der das Ostsee-Hotel zum Fondsobjekt machte, im Jahr 2003 eröffnete und im Februar 2012 die Insolvenz anmelden musste.

Mit Mor­zyn­ski kann In­sol­venz­ver­wal­ter Jörg Zum­baum einen Käu­fer prä­sen­tie­ren, der nach Recherchen der Immobilien Zeitung bereits 1992 die da­mals vor der In­sol­venz ste­hen­de Scho­ko­la­den­fa­brik Hal­lo­ren in Halle an der Saale über­nom­men und das 1804 ge­grün­de­te Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men wie­der flott ge­macht hatte. Nach einem Bör­sen­gang ist er heute mit 37,5 Prozent wich­tigs­ter Ak­tio­när und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der. Weber ist neben sei­ner Funk­ti­on für Hei­li­gen­damm auch Ge­schäfts­füh­rer der Hal­lo­ren Grund­be­sitz- und Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft.

Der Kauf­ver­trag mit den letz­ten In­ter­es­sen­ten, den Ber­li­ner Ge­sell­schaf­ten Pal­la­dio und De & De, war ge­platzt, nach­dem diese die letz­te Frist zur Zah­lung des Kauf­prei­ses in Höhe von kol­por­tier­ten rund 30 Millionen Euro in der Nacht zum Diens­tag hat­ten ver­strei­chen las­sen. Zuvor hatte be­reits die Staats­an­walt­schaft Ros­tock gegen die Interessenten er­mit­telt, weil sie über ihre Zah­lungs­fä­hig­keit ge­täuscht haben sol­len. In die­sem Zu­sam­men­hang wur­den Dienst- und Pri­vat­räu­me von sechs Per­so­nen durch­sucht, die an dem ge­plan­ten Er­werb des Ho­tels be­tei­ligt waren. (af)

Foto: Heiligendamm

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hoffentlich wird Heiligendamm nach der Fassadensanierung nicht genau so hässlich wie das Upstalsboom-Hotel in Kühlungsborn.

    Kommentar von Eilrich — 5. August 2013 @ 22:35

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...