Anzeige
Anzeige
2. August 2013, 07:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paul Morzynski residiert in seinem Grand Hotel Heiligendamm

Der Wirt­schafts­prü­fer und Un­ter­neh­mer Paul Mor­zyn­ski aus Hannover ist neuer Eigentümer des Grand Hotel Heiligendamm. Zwei Tage zuvor war der Kaufvertrag mit dem Interessentenkonsortium aus Pal­la­dio und De & De geplatzt, nachdem diese den Kaufpreis nicht fristgemäß überwiesen hatten.

Grand Hotel Heiligendamm: Paul Morzynski ist neuer EigentümerMor­zyn­ski plane, die Luxusherberge unter ihrem bis­he­ri­gen Namen mit dem be­ste­hen­den Be­triebs­kon­zeptwei­ter­zu­füh­ren. Das bis­he­ri­ge Ma­nage­ment blei­be in der Ver­ant­wor­tung und auch am Ganz­jah­res­be­trieb werde man fest­hal­ten. Auch der Ver­kauf ein­zel­ner Ge­bäu­de­tei­le ist nicht vor­ge­se­hen. “Wir wol­len das wun­der­ba­re his­to­ri­sche En­sem­ble er­hal­ten”, er­klärt dazu Pa­trick G. Weber, Ge­schäfts­füh­rer der ei­gent­li­chen Er­wer­ber­ge­sell­schaft Grand Re­sort Hei­li­gen­damm GmbH & Co. KG. Viel­mehr seien um­fang­rei­che Mo­der­ni­sie­run­gen ge­plant.

Das Hotel kann mit einer wechselvollen Geschichte von illustren Eigentümern aufwarten, darunter  auch Fundus-Geschäftsführer Anno August Jagdfeld, der das Ostsee-Hotel zum Fondsobjekt machte, im Jahr 2003 eröffnete und im Februar 2012 die Insolvenz anmelden musste.

Mit Mor­zyn­ski kann In­sol­venz­ver­wal­ter Jörg Zum­baum einen Käu­fer prä­sen­tie­ren, der nach Recherchen der Immobilien Zeitung bereits 1992 die da­mals vor der In­sol­venz ste­hen­de Scho­ko­la­den­fa­brik Hal­lo­ren in Halle an der Saale über­nom­men und das 1804 ge­grün­de­te Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men wie­der flott ge­macht hatte. Nach einem Bör­sen­gang ist er heute mit 37,5 Prozent wich­tigs­ter Ak­tio­när und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der. Weber ist neben sei­ner Funk­ti­on für Hei­li­gen­damm auch Ge­schäfts­füh­rer der Hal­lo­ren Grund­be­sitz- und Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft.

Der Kauf­ver­trag mit den letz­ten In­ter­es­sen­ten, den Ber­li­ner Ge­sell­schaf­ten Pal­la­dio und De & De, war ge­platzt, nach­dem diese die letz­te Frist zur Zah­lung des Kauf­prei­ses in Höhe von kol­por­tier­ten rund 30 Millionen Euro in der Nacht zum Diens­tag hat­ten ver­strei­chen las­sen. Zuvor hatte be­reits die Staats­an­walt­schaft Ros­tock gegen die Interessenten er­mit­telt, weil sie über ihre Zah­lungs­fä­hig­keit ge­täuscht haben sol­len. In die­sem Zu­sam­men­hang wur­den Dienst- und Pri­vat­räu­me von sechs Per­so­nen durch­sucht, die an dem ge­plan­ten Er­werb des Ho­tels be­tei­ligt waren. (af)

Foto: Heiligendamm

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hoffentlich wird Heiligendamm nach der Fassadensanierung nicht genau so hässlich wie das Upstalsboom-Hotel in Kühlungsborn.

    Kommentar von Eilrich — 5. August 2013 @ 22:35

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...