Joint-Venture für Investitionen in Containerschifffahrt

Die Rickmers Gruppe und mit Apollo Global Management verbundene Fonds haben eine Joint-Venture-Vereinbarung für Investitionen in Containerschiffe unterzeichnet, zunächst mit dem Fokus auf Schiffe im Second-Hand-Markt. Das Joint-Venture hat ein Investitionsvolumen von bis zu 500 Millionen US-Dollar.

Ronald D. Widdows, CEO, Rickmers Holding

Rickmers wird für die gemeinsam erworbene Flotte eine Reihe von Dienstleistungen erbringen, die das technische und kommerzielle Schiffsmanagement einschließen.

Neue Wachstumschancen

„Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den wir eingeschlagen haben, um eine Reihe von neuen Möglichkeiten für Investitionen und Wachstum unser beider Unternehmen zu entwickeln.

Rickmers ist begeistert von den Chancen, die die Zusammenarbeit mit einer Firma wie Apollo bietet – mit all ihren Ressourcen und Möglichkeiten“, erklärt Ronald D. Widdows, CEO der Rickmers Gruppe.

Finanzierung durch Anleihe

„Die erfolgreiche Platzierung der Rickmers-Anleihe im Juni dieses Jahre hat diesen Wachstumsschritt möglich gemacht“, ergänzt Ignace Van Meenen, CFO der Rickmers Gruppe.

„Ein Teil des Erlöses dieser Anleihe war dazu vorgesehen, Wachstumschancen zu nutzen, die uns neue Projekte wie dieses Joint-Venture mit Apollo bieten.

Dessen Renditen werden sich wertsteigernd auf die Rickmers Gruppe auswirken und dazu beitragen, ein Neugeschäftsvolumen im Segment Maritime Services zu generieren.“

Wendepunkt der Schifffahrtsindustrie

„Die Rickmers Gruppe ist eines der führenden deutschen Schifffahrtsunternehmen und hat die nötige Größe, die operative Stärke und das Branchen-Know-how, um von den Wachstumschancen zu profitieren, die sich am aktuellen Wendepunkt der Schifffahrtsindustrie ergeben.

Wir glauben, dass die Verbindung aus Rickmers herausragenden operativen Fähigkeiten und unternehmerischem Geist sowie Apollos institutioneller Schifffahrtskompetenz und Kapitalausstattung es uns ermöglichen wird, unseren jeweiligen Aktionären und Investoren eine starke Performance abzuliefern“, erklärt Skardon Baker, Partner des Apollo European Principal Finance Fund. (mh)

Foto: Rickmers

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.