Anzeige
Anzeige
24. September 2013, 11:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LHI veröffentlicht Leistungsbilanz 2012

Für die Beteiligungsbranche war 2012 das vierte Jahr mit erheblichen Herausforderungen in Folge. Die LHI konnte sich diesem Trend nicht völlig entziehen. Das geht aus der Leistungsbilanz des Unternehmens zum Berichtsjahr 2012 hervor.

Porr-lhi-leasing-255x300 in LHI veröffentlicht Leistungsbilanz 2012

LHI-Geschäftsführer Oliver Porr

„Das konstant niedrige Zinsniveau, der Mangel an risikoarmen Assets und der Run in- und ausländischer Investoren auf deutsche Immobilien erschwerte die Akquisition attraktiver Objekte aufgrund steigender Preise erneut“, erklärt LHI-Geschäftsführer Oliver Porr.

Acht Private Placements und zwei Publikumsfonds lanciert

Dennoch konnte die LHI im Berichtsjahr 2012 acht Private Placements und zwei Publikumsfonds in den Vertrieb bringen.

Die beiden Publikumsfonds LHI Immobilienfonds Deutschland Mieter: Technische Universität Berlin und den LHI Solar Deutschland VII Georgsdorf und Prenzlau, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 900 Mio. Euro und einem Eigenkapitalvolumen von gut 100 Mio. Euro.

Der LHI Immobilienfonds Deutschland Fachmarktzentrum Erding wurde an einen international agierenden Investmentfonds veräußert, teilte das Unternehmen mit. Die bereits beigetretenen Anleger hatten das Kaufangebot für ihre Anteile zu 100 Prozent angenommen.

Zum Stichtag 31.12.2012 hat die LHI damit nach eigenen Angaben insgesamt 87 Private Placements und 29 Publikumsfonds mit einem Fondsvolumen von rund 7,55 Milliarden Euro und einem Eigenkapital von insgesamt rund 3,06 Milliarden Euro aufgelegt.

Die kumulierten Ausschüttungen erreichten zu 95 Prozent das prognostizierte Volumen, die kumulierten Tilgungsleistungen 100 Prozent der Planwerte, so Porr.

Bei den sieben Ende 2012 in der Bewirtschaftung befindlichen, unternehmerischen Immobilienfonds lag der Vermietungsstand bei durchschnittlich 98,2 Prozent.

Der Fonds LHI Solar Deutschland VII Georgsdorf und Prenzlau weist bereits nach kurzer Bewirtschaftungszeit eine bessere Wirtschaftlichkeit auf, als in der Fondsprognose angenommen.

Ein geringes Restkontingent zur Zeichnung ist aktuell noch verfügbar. Der LHI Immobilienfonds Deutschland Mieter: Technische Universität Berlin ist aktuell zu über 80 Prozent platziert, erklärt Porr.

Gut gerüstet für die KAGB-Welt

Den erhöhten Anforderungen durch das KAGB ist die LHI durch die Gründung der LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (KVG) als 100-prozentige Tochter der LHI Leasing GmbH schon frühzeitig nachgekommen.

Diese Gesellschaft ist nach eigenen Angaben bereits als Asset-, Portfolio- und Risikomanager für alle neuen AIF-Produkte der LHI tätig und wird ab 2014 auch die Verwaltung der bereits bestehenden Investmentkommanditgesellschaften übernehmen. (mh)

Foto: LHI

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...