MPC Capital führt Kapitalerhöhung durch

Die Hamburger MPC Capital AG hat das Bezugsangebot für eine Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu rund 17 Millionen Euro veröffentlicht. Die Großaktionäre Corsair III Investments (Luxembourg) S.à r.l. („Corsair  Capital“) sowie die MPC Holding werden 14 Millionen Euro einbringen.

Dr. Axel Schroeder, Vorstandsvorsitzender der     MPC Capital AG

Die Kapitalerhöhung ist Teil der Restrukturierungsvereinbarung der MPC Capital AG vom Dezember 2012, im Rahmen derer die Gesellschaft von finanziellen Verbindlichkeiten und Zusagen in Höhe von über 850 Millionen Euro dauerhaft entschuldet und enthaftet wurde.

Im Rahmen der Kapitalerhöhung wird die MPC Capital AG bis zu 14.626.200 neue, auf den Inhaber lautende nennwertlose Stammaktien ausgeben. Die neuen Aktien haben einen  anteiligen Betrag am Grundkapital von einem Euro und sind mit voller Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2012 ausgestattet. Das Grundkapital der Gesellschaft wird sich dadurch von aktuell gut 2,98 auf bis zu Euro 17,61 Millionen Euro – eingeteilt in bis zu 17.610.739 auf den Inhaber lautende nennwertlose Stammaktien – erhöhen.

Die neuen Aktien werden den Aktionären im Verhältnis 1:5 zu einem Bezugspreis von 1,17 Euro pro neuer Aktie zum Bezug öffentlich angeboten. Die Bezugsfrist beginnt am 29. April 2013 und endet am 13. Mai 2013. (af)

Foto: MPC Capital AG

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.