Wölbern-Invest vor VGF-Ausschluss?

Medienberichten zufolge hat der Vorstand des Berliner Initiatorenverbands VGF ein Ausschlussverfahren gegen sein Mitgliedsunternehmen Wölbern Invest eingeleitet. Der Verband hat die Darstellung weder bestätigt noch dementiert.

Professor Dr. Heinrich Maria Schulte

Zu den Inhalten der Vorstandsbefassung äußere sich der Verband grundsätzlich nicht offiziell, heisst es bei der Interessenvertretung.

„manager magazin online“ hatte unter Berufung auf Verbandskreise berichtet, dass der VGF-Vorstand bereits vergangenen Freitag beschlossen habe, das Ausschlussverfahren in Gang zu setzen. Dies gehe aus einem Schreiben des VGF an an Wölbern-Chef Heinrich Maria Schulte hervor.

Mangelnde Transparenz des Mitglieds gegenüber dem Verband, das Vorgehen des Initiators im Zusammenhang mit dem „Wölbern Liquiditätspool“ und dem „Wölbern Portfolioverkauf’“ seien die Hauptbeweggründe für Unmut der Interessenvertretung gegenüber seinem Mitgliedsunternehmen. Die Mitglieder des Verbandes seien verpflichtet, den Vorstand und die Geschäftsführung in der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. „Diese Unterstützung sieht der Vorstand trotz seiner diversen Bemühungen als nicht gegeben an“, zitiert manager magazin online aus dem Schreiben.

Das Emissionshaus Wölbern Invest hatte Anfang 2012 ein Liquiditätsmanagementsystem, das eingeführt, das bei Anlegern und Beiräten auf wenig Gegenliebe stieß. Per Gerichtsurteil wurde die Einführung des Liquiditätspools bereits bei mehreren Fonds rückgängig gemacht, nachdem Anleger dagegen geklagt hatten.

Weitere Streitpunkte seien die Aussetzung von Fondsausschüttungen sowie der Verdacht, Wölbern Invest habe im Jahr 2011 Gelder aus Immobilienfonds zweckentfremdet.

Der VGF hatte erst einmal  -im Jahr 2009-  das Mitgliedsunternehmen Doba Grund Beteiligungs GmbH aus München ausgeschlossen, weil sich der Initiator weigerte, eine Leistungsbilanz für das Jahr 2007 zu veröffentlichen, die den Verbandsvorgaben entspricht. (af)

Foto: Cash.

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.