VGF wirft Doba raus

Der Berliner Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) hat von seinem satzungsgemäßen Recht Gebrauch gemacht und das Münchner Emissionshaus Doba Grund Beteiligungs GmbH (Doba) aus dem Kreis seiner Mitglieder ausgeschlossen. Wie Verband und Unternehmen übereinstimmend bestätigten, ist der Initiator wiederholten Aufforderungen der Interessenvertretung nicht nachgekommen, eine dem Verbandsstandard genügende Leistungsbilanz für das Jahr 2007 vorzulegen.

Ein Sprecher der Doba erklärte auf Anfrage von cash-online, dass der Grund für die eingetretene Verzögerung vornehmlich in einem Wechsel der Geschäftsführung und nicht einer Weigerung der Unternehmensleitung zu finden sei. Erst im April 2009 habe Klaus Kirchberger die Geschäftsführung der Doba Grund Beteiligungs GmbH übernommen und gegenüber dem Verband zugesagt, bis zum Ende des Jahres 2009 die noch fehlenden Leistungsbilanzen der Jahre 2005 bis 2007 entsprechend dem geforderten Standard nachzureichen. Schritte für die dafür notwendige personelle Verstärkung seien bereits eingeleitet worden. Ob die Geschäftführung nach dem ausgesprochenen Ausschluss jedoch noch bereit ist, an diesem Plan festzuhalten, ließ der Sprecher offen.

Nach Recherchen von cash-online hat die Doba mit dem Doba Renditefonds 25 letztmalig im Oktober 2005 einen geschlossenen Fonds aufgelegt. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.