ZBI setzt Einkaufstour in Berlin fort

Das Management des Wohnimmobilienfonds ZBI Professional 7 aus dem Emissionshaus ZBI AG in Erlangen hat ein Paket mit 490 Wohn- sowie 71 Gewerbeeinheiten für 51,3 Millionen Euro in Berlin erworben.

Eigentumswohnungen Berlin
Berlin gilt bei Investoren als Eldorado für Wohnimmobilien.

Die neuen Fondsobjekte setzen sich aus 18 Mietshäusern mit 490 Wohnungen und 71 Gewerbeeinheiten zusammen. Der durchschnittliche Kaufpreis betrug nach Angaben des Emissionshauses aus Erlangen rund 1.050 Euro pro Quadratmeter, die Mieteinnahmen belaufen sich auf durchschnittlich 6,16 Euro pro Quadratmeter. Den Vermietungsstand des Portfolios mit Immobilien, die sich überwiegend in Charlottenburg, Mitte, Kreuzberg und Pankow befinden, gibt ZBI mit 96 Prozent an.

„Es ist der ZBI gelungen, in einem zunehmend schwierigen Markt gerade an einem der am meisten von Investoren umworbenen Standorte, nämlich Berlin, ein attraktives Portfolio zu einem vernünftigen Preis zu erwerben. Damit ist der ZBI Professional 7 nahezu voll investiert und dies mit einem Berlinanteil von rund 70 Prozent“, so Mark Münzing, Vorstand der ZBI Zentral Boden Immobilien AG und verantwortlich für den Einkauf der Objekte. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.