Brenneisen Capital wieder unabhängig

Die Brenneisen Capital AG (BC AG) agiert wieder als eigenständiges Unternehmen. Mit Kaufvertrag vom 10. März 2014 hat Manfred Brenneisen, Vorstand und Gründer der BC AG die Aktien zu 100 Prozent von der Insolvenzverwalterin der Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner (Infinus) zurückgekauft.

Diversifikation Brenneisen
Manfred Brenneisen, Brenneisen Capital, blickt nach dem Rückkauf der Gesellschaft mit Zuversicht auf das Geschäftsjahr 2014.

„Der Rückkauf zieht einen Schlussstrich unter die kurze Episode der Unsicherheit“, erklärt Brenneisen, der bereits kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen Infinus den Rückkauf ankündigte. Ende 2012 hatte Infinus die BC AG von Brenneisen erworben, aber unter der Führung des Gründers unverändert weitergeführt.

Mit der zurückgewonnenen Eigenständigkeit geht die Brenneisen Capital AG zuversichtlich in das laufende Geschäftsjahr 2014, heißt es in einer Presseerklärung. Die Rolle geschlossener Sachwertinvestments als wichtiger Bestandteil einer inflationsgeschützten Vermögensanlage sei durch die Regulierung nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) gestärkt.

Veränderung in der Geschäftsführung

Vor dem Hintergrund einer eher verhaltenen Marktentwicklung hat es im Unternehmen einige administrative und personelle Änderungen gegeben. Jürgen Klein ist auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Hans-Otto Lessau wird sich zukünftig als Prokurist auf vertriebliche Aufgaben konzentrieren.

Foto: Brenneisen Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.