Wealthcap verstärkt Investments in institutionelle Zielfonds

Foto: Shutterstock

Der Real-Asset- und Investment-Manager Wealthcap hat im Jahr 2021 im Bereich "Alternative-Investment-Zielfonds" über 100 Millionen Euro Kapitalzusagen an Zielfonds abgegeben und will das Geschäftsfeld ausbauen. Privatanleger sind mittelbar mit von der Partie.

In den Assetklassen Immobilien (Private Real Estate), Private Equity und Infrastruktur/Erneuerbare Energien wurden aus den von Wealthcap verwalteten beziehungsweise beratenen Fonds „dank des etablierten Partnernetzwerks sowie der erfreulichen Fund-Raising-Ergebnisse“ erstmals Kapitalzusagen in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro an sieben institutionelle Zielfonds abgegeben, teilt das Unternehmen mit.

Auch im laufenden Jahr sollen die Zielfonds-Investmentlösungen weiter strategisch ausgebaut und entsprechende Folgeprodukte aufgelegt werden, so Wealthcap. Über die luxemburgische Investmentplattform „Wealthcap Spezial Portfolio“ erhalten neben institutionellen Anlegern mittelbar auch Privatanleger von Publikumsfonds ab 10.000 Euro Zugang zu einem Portfolio von Zielfonds.

Nachfolgeprodukte in Planung

Das bis April 2021 platzierte „Wealthcap Spezial Portfolio Private Equity 1“ beendete im vergangenen Jahr planmäßig die Investitionsphase. Insgesamt wurde in neun Zielfonds mit einer „Vintage-Streuung“ von vier Jahren investiert, also Fonds mit vier verschiedenen Auflagejahren. Aufgrund der Anlegernachfrage in verschiedenen Kundengruppen befinde sich ein Nachfolgeprodukt für 2022 in Vorbereitung. Dieses soll erneut Zielfonds aus mindestens drei Auflagejahren abdecken.

Auch das „Wealthcap Spezial Portfolio Immobilien 1“ beendete Mitte 2021 die Platzierung und hat bislang in sieben institutionelle Zielfonds mit einer Vintage-Streuung von drei Jahren und unterschiedlichen Schwerpunkten investiert. Derzeit befinde sich ein weiterer Zielfonds kurz vor der Abgabe einer Kapitalzusage. 2022 soll die Investitionsphase des Produkts planmäßig enden. Aktuell liegt der Schwerpunkt der Investitionen in den Segmenten Logistik und Wohnen. Auch für diese Produktreihe ist eine Fortsetzung geplant.

Mittelbare Beteiligung auch für Privatanleger

Das Konzept von Wealthcap ermöglicht den Angaben zufolge auch Anlegern in regulierten Publikumsfonds ab 10.000 Euro Zeichnungssumme einen Zugang zu institutionellen Zielfonds.

So investierte der Publikumsfonds „Wealthcap Private Equity 23/24“ in der ersten Jahreshälfte 2021 in ein bereits teilinvestiertes Portfolio über die Luxemburger Investitionsplattform. Damit partizipieren Privatanleger mittelbar an einem Zielfondsportfolio mit Managern wie KKR, Triton, Nordic Capital, EQT und anderen. Allein 2021 sei dem „Wealthcap Spezial Portfolio Private Equity 1“ dabei die Investition in drei Zielfonds und damit der planmäßige Abschluss der Investitionsphase gelungen.

Auch der Publikumsfonds „Wealthcap Immobilien International 1“ bot Privatanlegern im ersten Halbjahr 2021 demnach Zugang zu einem Portfolio verschiedener Zielfondsmanager wie etwa Hines und damit zu Value-Add-Strategien in verschiedenen europäischen Ländern.

Zur konkreten Höhe des „erfreulichen Fund-Raising-Ergebnisses“, also zu dem Platzierungserfolg der Wealthcap-Fonds ihrerseits und dem entsprechenden Mittelzufluss, sowie zu den klassischen Immobilienfonds des Anbieters für Privatanleger enthält die Mitteilung keine Angaben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.