TSO investiert in weiteres Selbstlagerzentrum in USA

TSO Vertriebsleiter Christian Kunz mit Laptop
Foto: TSO
Christian Kunz, TSO

The Simpson Organization (TSO), Spezialist für Gewerbeimmobilien im Südosten der USA, hat mit einem Self-Storage-Projekt in Fort Meyers das zehnte Objekt für die Beteiligung TSO Active Property III erworben.

In Selbstlagerzentren können Privatpersonen und Unternehmen Lagerraum anmieten, erklärt TSO. In den vergangenen 40 Jahren war die Self-Storage-Branche demnach einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsbereiche in den USA. Inzwischen gibt es den Angaben zufolge über 54.000 Self-Storages in den USA, die seit 2015 stetig zu etwa 90 Prozent ausgelastet sind. Patrick S. Frühwirt, Geschäftsführer der TSO Capital Advisors GmbH, unterstreicht: „Selbstlagerzentren gehören für TSO zu den rentabelsten Segmenten in unserem Anlagespektrum.“

Besonders im Südosten der USA, wo TSO investiert, erlebe die Branche einen überdurchschnittlichen Aufschwung – insbesondere in Florida. Christian Kunz, Sales & Marketing Manager von TSO: „In den letzten zehn Jahren sind zum Beispiel sehr viele Menschen in den Sunshine State gezogen. Zwischen 2010 und 2020 wuchs die Bevölkerung dort um jährlich 15 Prozent und damit doppelt so schnell wie in den USA insgesamt. An manchen Standorten werden über die Hälfte der neu nachgefragten Lagereinheiten von Mietern benutzt, die gerade umziehen und – wie in den USA üblich – keinen Keller haben.“

Nachfrage auch während Pandemie rasant gestiegen

Die Nachfrage nach zusätzlicher Lagerfläche ist in den USA laut TSO auch während der Pandemie rasant gestiegen. Das drückt sich auch in den jüngsten Verkaufsergebnissen des Unternehmens aus: Mit den letzten drei Veräußerungen von Self-Storages konnte TSO den Angaben zufolge Renditen von über 20 Prozent pro Jahr erzielen.

Das jüngste TSO-Investment entsteht in Fort Myers, Florida. Das dort zusammen mit Cube Smart geplante Selbstlagerzentrum liegt an einer Hauptverkehrsader der Region unweit von Einkaufszentren und dem Southwest International Airport und bietet knapp 10.800 Quadratmeter vermietbare Fläche.

Neben Bevölkerungs- und Einkommenswachstum spiele Sicherheit in diesem Markt eine große Rolle. Unternehmen wie CubeSmart – das zu den drei größten Self-Storage Anbietern in den USA gehört und mit dem TSO eng zusammenarbeitet – bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Lagermöglichkeiten an. Sie verfügen über spezialisierte Einrichtungen zum Schutz des Lagerguts der Kunden und setzen modernste Technologien zur Temperatur- und Feuchtigkeitsregelung ein, um die teilweise sehr anspruchsvollen Anforderungen der Kunden zu erfüllen, so TSO.

Zehnte Immobilie für Beteiligung AP III

Mit der Neuerwerbung in Fort Myers streut die Beteiligung TSO Active Property III (kurz „AP III“) ihre Anlagen nunmehr über insgesamt zehn Immobilien im Südosten der USA. Neben drei Selbstlagerzentren, die sich allesamt in Florida befinden, sind darunter sechs Büroimmobilien in den Staaten Georgia, Alabama, South Carolina und Florida sowie eine vollvermietete Gastronomieimmobilie im Herzen Atlantas. Vor dem jetzigen Ankauf waren zuletzt zwei Bürogebäude in Florida sowie eine weitere Büroimmobilie in South Carolina in den AP III aufgenommen worden.

Der AP III war im November 2021 für neue Anlagegelder geschlossen worden. Weitere Ankäufe, die TSO mit dem eingeworbenen Platzierungsvolumen von über 160 Millionen US-Dollar vornehmen wird, stehen kurz vor dem Abschluss, so die Ankündigung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel