IVG will Agiv übernehmen

Die Bonner IVG Immobilien AG will die insolvente Hamburger Immobilienaktiengesellschaft Agiv übernehmen. Nach einem Bericht des ?Handelsblatt? soll spätestens bis Anfang Juni im Zuge einer Immobilienbewertung ein abschlussfähiges Angebot unterbreitet werden. Die vor allem auf Gewerbe- und Logistikimmobilien konzentrierte Agiv verfügt über ein Immobilienvermögen von rund 400 bis 500 Millionen Euro. Auch die amerikanische Citigroup zeigt Interesse an einer Übernahme der Agiv, so dass es zu einem Bieterkampf kommen könnte.

Laut ?Handelsblatt? sieht ein erstes Angebotsschreiben von IVG vor, dass sich der Immobilienkonzern zunächst an der Agiv Holding sowie an der Tochtergesellschaft Deutsche Real Estate (Dreag) mit jeweils 90 Prozent beteiligt. Danach sei geplant, die Agiv Holding auf die Dreag zu verschmelzen. Der Einstieg solle jedoch nur erfolgen, wenn die finanzierenden Banken auf einen Teil der Forderungen verzichten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.