Whitehall kauft Agiv-Tochter

Die zu Goldman Sachs gehörige Investmentgesellschaft Whitehall übernimmt die Deutsche Real Estate (Dreag) von der insolventen Hamburger Immobiliengesellschaft Agiv. Nach Angaben von Goldman Sachs erwirbt Whitehall 76 Prozent der Dreag für einen Erwerbspreis von fünf Millionen Euro. Davon stammen 66 Prozent von Agiv sowie jeweils fünf Prozent von der HSH Nordbank und der Bayern LB.

Mit der Deutschen Real Estate übernimmt Whitehall auch die Schulden des Unternehmens in Höhe von 343 Millionen Euro. Das Immobilienvermögen der Agiv-Tochter soll einen Wert von rund 390 Millionen Euro haben. Zudem wird eine Immobilienverwaltungsgellschaft der Agiv mit rund 40 Mitarbeitern an Whitehall übergehen. Die Transaktion muss noch von der für Anfang September geplanten Gläubigerversammlung der Agiv genehmigt werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.