3. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altbausanierung: Haftung wie bei Neubau

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat eine Entscheidung zur Bauträgerhaftung bei sanierten Altbauten getroffen (Az.VII ZR 257/03).
Demnach haftet der Verkäufer nicht nur für die durchgeführten Sanierungsarbeiten, sondern auch für die Altbausubstanz im gleichen Umfang wie bei einem Neubau und damit nach dem Werkvertragsrecht. Bisher war ungeklärt gewesen, ob dies auch gilt, wenn der Käufer das Objekt oder die Wohnung erst nach Fertigstellung der Sanierung erworben hat.

Nach Aussage des BGH kommt es dabei jedoch entscheidend auf den Wortlaut des Vertrags an. Ein Bauträger der beispielsweise einen ?Neubau hinter historischer Fassade? oder eine ?Sanierung bis auf die Grundmauern? anbiete, verspreche damit einen Altbau in Neubauqualität. Bei solchen Objekten dürfe der Käufer erwarten, dass der heutige Stand der Technik zumindest bei Feuchtigkeitsabdichtung und Schallschutz gewährleistet ist. Zudem müssen laut BGH auch zum Objekt zugehörige Grundstücksanlagen dem aktuellen technischen Standard entsprechen, wenn sie der Funktion des Gebäudes dienen. Dabei handelte es sich in dem vorliegenden Fall um einen im Garten gelegenen Flüssiggastank.

Nach dem Werkvertragsrecht verjähren eventuelle Mängelansprüche erst nach fünf Jahren. Da die Haftungskriterien noch nicht im Detail geklärt sind, sollten nach Empfehlung der Notarkammern im Kaufvertrag der Umfang der Sanierungsarbeiten und die Beschaffenheit der nicht sanierten Bausubstanz möglichst genau beschrieben werden.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Urlaub mit dem Wohnmobil? Darauf sollten Sie achten

Urlaub im Wohnmobil boomt und die Zahl der versicherten Wohnmobile steigt: So hat sich Verti Versicherungen innerhalb der letzten sechs Wochen die Zahl der versicherten Wohnmobile fast verdreifacht. Besonders unter den 50-60-Jährigen scheint der Wohnmobilurlaub besonders beliebt zu sein. Tipps und Ratschläge zu den wichtigsten Versicherungsfragen rund ums Wohnmobil gibt Alexander Held, Abteilungsleiter Underwriting & Product bei der Verti Versicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Homeoffice: Was muss der Vermieter genehmigen?

Wer seine Wohnung zu Wohnzwecken gemietet hat, darf die Räume nicht gewerblich nutzen. Stellt sich die Frage: Gilt die Arbeit im Homeoffice schon als gewerbliche Nutzung? Nicht unbedingt, wie der Deutsche Mieterbund erklärt. Er verweist auf eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH).

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt neue Nachhaltigkeits-ETF auf Xetra

Amundi, hat auf Xetra acht neue Aktien-ESG-ETFs gelistet und damit das Angebot an nachhaltigen Investments ausgebaut. Alle neuen ETFs werden zu Konditionen ab 0,15 Prozent laufenden Kosten angeboten.

mehr ...

Berater

Welches Konjunkturprogramm Deutschland braucht

Der Frankfurter Ökonom Prof. Dr. Volker Brühl, Center for Financial Studies an der Goethe-Universität Frankfurt,  schlägt ein 5-Punkte-Programm zur Bewältigung der Krise vor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corona: Nicht nur Kreuzfahrtschiffe schwer gebeutelt

Wegen der Corona-Krise haben die Reedereien so viele Schiffe stillgelegt wie noch nie. Weltweit seien gegenwärtig 11,3 Prozent der Containerflotte ungenutzt, heißt es in einem internen Bericht des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) in Hamburg.

mehr ...

Recht

Brexit: Was Sie zu Umsatzsteuer, Zollfragen und Limited-Gesellschaften wissen sollten

Der Brexit ist da. Vor allem Limited-Gesellschaften müssen schon jetzt handeln. In Sachen Umsatzsteuer und Zollfragen gilt aber noch eine Übergangsfrist bis Ende 2020.

mehr ...