BHW: Rückzug aus Tschechien

Die BHW Holding AG, Hameln, veräußert ihre 50-prozentige Beteiligung an der tschechischen Bausparkasse Modra pyramida stavebni sporitelna (MPSS). BHW einigte sich mit der Komercni banka (KB) aus Prag auf die Transaktion, die bisher bereits 40 Prozent des Unternehmens hält. Ob die Komercni banka das komplette Paket übernimmt, oder einen Teil an den dritten Anteilseigner Ceska pojistowna (CP) weiterreicht, der bisher zehn Prozent hält, ist noch nicht endgültig entschieden.

Als Kaufpreis für die BHW-Anteile wurden 120 Millionen Euro vereinbart. BHW hatte sich seit 1993 in Prag engagiert. Der Verkauf wird damit begründet, dass die Deutsche Postbank AG in Bonn, die seit Anfang des Jahres neuer Eigner von BHW ist, nicht am tschechischen Markt präsent ist. Der Verkauf sei daher ein konsequenter Schritt der Postbank zur Fokussierung auf ihr Kerngeschäft.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.