Deutsche Wohnen AG wird selbstständig

Die Deutsche Wohnen AG, Frankfurt/Main, hat die Weichen für die endgültige Loslösung von der Deutschen Bank gestellt. Das Unternehmen hat die Voraussetzungen für die Aufhebung des Beherrschungsvertrags mit der DB Real Estate Management in Eschborn erfüllt. Dazu war erforderlich, dass mindestens 90 Prozent der Aktionäre ihre Namens- in Inhaberaktien umtauschen und auf ein Andienungsrecht gegenüber der DB Real Estate Management im Jahr 2009 verzichten. Die bilanzielle Entflechtung von der Deutschen Bank wird mit der Eintragung im Handelsregister am 30. Juni 2006 besiegelt. Die Deutsche Wohnen AG hat sich das Ziel gesetzt, ihr Portfolio von derzeit 22.000 Einheiten in den nächsten drei bis vier Jahren zu verdoppeln.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.