Genworth mit Hypothekenpolice

Der amerikanische Versicherer Genworth Financial mit deutschem Sitz in Köln geht mit einer in Deutschland neuartigen Immobilienpolice an den Markt. Die Hypothekenversicherung ist ein Produkt der Immobilienfinanzierung, mit dem der Zugang zum Wohnungseigentum erleichtert werden soll.

Genworth Financial schließt dazu Generalverträge mit den finanzierenden Banken ab, die dann die Darlehen ihrer Kunden mit der Police absichern können. Für den Fall, dass der Käufer nicht in der Lage ist, den Kredit zurückzuzahlen, garantiert Genworth Financial dem Kreditgeber die Ausfallsumme über den abgeschlossenen Versicherungsbeitrag zu.

Diese Absicherung ermöglicht es den Banken, Immobilienfinanzierungen auch mit einem geringeren Eigenkapitalanteil des Käufers abzuschließen. Nach Angaben von Genworth Financial ist eine Absenkung des Eigenkapitalanteils auf fünf Prozent üblich. In den USA ist bereits ein Großteil der Immobilienfinanzierungen mit einer Hypothekenversicherung unterlegt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.