Jones Lang LaSalle mit Rekordgewinn

Das internationale Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle (JLL), Chicago, hat im zweiten Quartal 2006 einen Rekordgewinn von 66,2 Millionen US-Dollar (51,8 Millionen Euro) erzielt. Für das erste Halbjahr 2006 summierte sich der Nettogewinn auf 70,8 Millionen US-Dollar (55,4 Millionen Euro). Der Umsatz für das erste Halbjahr liegt bei 847 Millionen US-Dollar (663,3 Millionen Euro), was einem Anstieg um 50 Prozent entspricht.

Von diesem Gesamtumsatz entfallen 248 Millionen US-Dollar (194,3 Millionen Euro) auf Nord- und Südamerika (plus 48 Prozent) und 239 Millionen US-Dollar (187,3 Millionen Euro) auf Europa (plus 17 Prozent). Im Raum Asien-Pazifik wurde mit 134 Millionen US-Dollar (105 Millionen Euro) ein um 14 Prozent gestiegener Umsatz erzielt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.