Anzeige
6. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SEB konzipiert offenen Fonds für UBS

Die SEB Immobilien-Investment, Frankfurt, hat ihren dritten internationalen offenen Immobilienfonds aufgelegt. Der SEB Global Property Fund (ISIN DE000SEB1A96) wurde exklusiv für die Kunden von UBS Sauerborn konzipiert. UBS wählte die SEB Immobilien-Investment im Rahmen eines Auswahlverfahrens unter mehreren Anbietern aus.

Die Investmentstrategie des Fonds sieht den Aufbau eines regional und sektoral diversifizierten globalen Immobilienportfolios mit Schwerpunkt auf europäischen Büroimmobilien vor. Die vorgesehene Zielrendite liegt laut SEB bei zirka sechs Prozent per annum, wobei die Ausschüttungsrendite etwa 75 Prozent davon ausmache. Der Erwerb der Anteile erfolgt erst kurz vor dem Ankauf geeigneter Fondsobjekte (?Cash On Demand Only? – Strategie).

Als erstes Fondsobjekt wurde das Centrum für innovative Medizin (CiM) in Hamburg erworben. Das neben dem Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) gelegene Gebäudeensemble verfügt über rund 15.800 Quadratmeter Mietfläche. Der Kaufpreis einschließlich der Erwerbsnebenkosten beträgt rund 44,2 Millionen Euro. Verkäufer ist die Euroland Projektierungen GmbH, Hamburg, als Vermittler war Colliers Grossmann & Berger tätig. Dem ersten Objektzugang sollen in Kürze weitere Ankäufe in Deutschland und den Niederlanden folgen. In der Startphase wird laut SEB zunächst ein Portfolio in Europa aufgebaut, weitere Akquisitionen in Nordamerika sowie Asien sollen später folgen.

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...