Umsatzsprung bei Patrizia Immobilien AG

Die Patrizia Immobilien AG, Augsburg, konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2006 auf 128,5 Millionen Euro steigern. Dies bedeutet eine Verfünffachung gegenüber den ersten sechs Monaten 2005 und ist nach Unternehmensangaben vor allem auf die gestiegenen Kaufpreiserlöse aus dem Abverkauf von Wohnimmobilien zurückzuführen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) kletterte auf 25 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2005: drei Millionen Euro).

Allein im zweiten Quartal veräußerte Patrizia 1.640 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von rund 105.000 Quadratmetern zum Großteil durch Privatisierung an Mieter. Die Erlöse aus diesen Transaktionen werden der Gesellschaft teilweise erst im dritten Quartal zufließen. Im Gegenzug wurde das Portfolio ergänzt: Von Januar bis Juni kaufte Patrizia rund 1.400 Wohnungen neu an. Das Immobilienvermögen des Unternehmens wird im Quartalsbericht zum 30. Juni 2006 mit einem Wert von 1,85 Milliarden Euro beziffert. Die Patrizia Immobilien AG ist Ende März diesen Jahres an die Börse gegangen und wurde elf Wochen später in den S-Dax aufgenommen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.