Zehn Prozent Plus am Büromarkt in 2005

Nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Atisreal, Frankfurt/Main, ist der Umsatz am Büroflächenmarkt in Deutschland im Jahr 2005 um zehn Prozent gestiegen. Demnach wurden an den neun wichtigsten deutschen Standorten Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart knapp 2,74 Millionen Quadratmeter Fläche vermietet. Dies ist das beste Ergebnis seit dem Jahr 2001.

Laut Atisreal zeigt sich vor allem bei den kleinen und mittleren Flächengrößen eine weiter verstärkte Nachfrage. „Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass sich die Stimmung auf den Büromärkten verbessert hat und viele Unternehmen ihre länger verschobenen Anmietungsabsichten umsetzen“, so Geschäftsführer Piotr Bienkowski.

Standorte mit rückläufigem Büroflächenumsatz waren Stuttgart (minus 12 Prozent auf 126.000 Quadratmeter), Essen (minus zehn Prozent auf 56.000 Quadratmeter) und Hamburg (minus sechs Prozent auf 409.000 Quadratmeter). Der Düsseldorfer Markt lag mit einem Flächenumsatz von 244.000 Quadratmetern nahezu auf Vorjahresniveau.

Zuwächse verzeichneten Berlin (plus 29 Prozent auf 464.000 Quadratmeter), München (plus 22 Prozent auf 586.000 Quadratmeter), Köln (plus 21 Prozent auf 236.000 Quadrat-meter), Frankfurt (plus acht Prozent auf 530.000 Quadrat-meter) und Leipzig (plus acht Prozent auf 84.000 Quadratmeter). Die detaillierten Analysen und Zahlen-angaben veröffentlicht Atisreal Mitte Februar im „Office Market Report 2006“.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.