Deutsche Euroshop: Ergebnis verdoppelt

Die Deutsche Euroshop AG, Hamburg, hat im Geschäftsjahr 2006 ihr Konzernergebnis binnen Jahresfrist verdoppelt, weiteres Wachstum ist aber erst 2008 in Sicht. Während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sich im Berichtsjahr von 57,5 Millionen Euro um 50 Prozent auf 86,3 Mio. Euro erhöhte, kletterte das Konzernergebnis 48,7 Millionen auf 100,3 Millionen Euro. Vorstand und der Aufsichtsrat wollen an die Aktionäre eine Dividende von 2,10 Euro je Aktie ausschütten.

Zu dieser positiven Bilanz haben nach Unternehmensangaben unter anderem die Eröffnung eines Shoppingcenters in Österreich sowie der Erwerb des Rathaus-Centers in Dessau beigetragen. In den zugehörigen deutschen Shoppingcentern stiegen die Einzelhandelsumsätze im vergangenen Jahr um 3,3 Prozent. Die Leerstandsquote lag wie schon im Vorjahr unter einem Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Deutsche Euroshop, bedingt durch die Verkäufe im Vorjahr, mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau in Höhe von 92 bis 94 Millionen Euro. Ab 2008 sollen erstmals die neuen Einkaufszentren in Hameln und Passau zu Umsatz und Ergebnis beitragen. Daher erwartet die Gesellschaft für 2008 einen Umsatzanstieg auf 108 bis 112 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.